Verkehrsverbund Luzern: Fahrpläne ab Dezember 2016

0
258

Die Bevölkerung des Kantons Luzern erwartet im Dezember 2016 einen grossen Fahrplanwechsel. Insbesondere dank der neuen Infrastruktur am Seetalplatz ist ein Meilenstein beim Angebot in der Stadt und Agglomeration Luzern möglich. Von Verbesserungen profitieren aber auch das Seetal mit der neuen S99 als attraktives Pendlerangebot und die Region Willisau mit neuen Direktverbindungen. Zudem sind die Luzernerinnen und Luzerner dank des neuen Gotthard‐Basistunnels schneller im Tessin. Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) stellt nun die geplanten Fahrpläne vor.

Für den Kanton Luzern stellt der Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 einen Meilenstein dar. Im Zentrum stehen die neuen Infrastrukturen am Seetalplatz wie der Bushub und die durchgehenden Busspuren.

“Der öV ist damit bereit für die bevorstehende starke Siedlungsentwicklung in Luzern Nord”

, begründet Yvonne Schuler, Geschäftsführerin ad interim des
VVL den Angebotsausbau.

In den nächsten Jahren entstehen dort rund 4’000 Arbeitsplatze, 1’500 neue Wohnungen und 800 Studienplätze. Einen positiven Einfluss auf den kommenden Fahrplan hat auch die Inbetriebnahme des neuen Gotthard-Basistunnels. Die Fahrgäste können bis am 19. Juni 2016 im Rahmen der Fahrplanvernehmlassung die Fahrpläne einsehen und dazu Stellung nehmen. Der VVL präsentiert die Fahrplanentwürfe auf der Website www.öv.Tag.ch/neu.

Die wichtigsten Änderungen ab Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 im Überblick:

Bahn
Die Seetalbahn wird zu Pendlerzeiten mit der neuen Linie S99 Hochdorf – Luzern ausgebaut. Sie ergänzt mit zusätzlichen Verbindungen die bestehende S9, die den ganzen Tag zwischen Luzern und Lenzburg unterwegs ist. Dank der neuen Koppelung der S7 Langenthal – Willisau – Wolhusen mit dem Regio Express Luzern – Langnau – Bern erhalten die Fahrgäste aus dem Raum Willisau eine zweite stündliche Direktverbindung nach Luzern. Auf dem nationalen Netz reduziert der neue Gotthard-Basistunnel die Fahrzeit von Luzern ins Tessin um rund 40 Minuten.

Bus
Die Bevölkerung sowie die Arbeitnehmenden aus Emmenbrücke und Kriens erhalten mit der Trolleybuslinie 5 eine neue Direktverbindung. Die Linie 5 fährt zwischen Kriens Busschleife und Emmenbrücke, Bahnhof Sud zu Pendlerzeiten im 7,5-Minuten-Takt. Eine neue tangentiale Verbindung in Luzern Nord bildet die Linie 40, welche vom Bahnhof Littau via Ruopigen, Seetalplatz und Flugzeugwerke zum Bahnhof Waldibrücke verkehrt. Sie entsteht aus der Verknüpfung der heutigen Linien 13 Littau Bahnhof – Rothenburg Wahligen Nord und 53 Luzern Bahnhof – Emmen Flugzeugwerke. Weiter stellt der VVL die Linie 2 mit Doppelgelenktrolleybussen auf das System RBus um. Verbesserungen erfährt auch das Emmer Busnetz, mit einfacheren Linienführungen und einheitliche Fahrplänen. Im ländlichen Raum gibt es vereinzelt Veränderungen bei den Abfahrtszeiten sowie zusätzliche Kurse.

Verstärkte Kommunikation
Um den grossen Fahrplanwechsel den Kundinnen und Kunden bekannt zu machen, haben der Kanton Luzern, der VVL, die Transportunternehmen und weitere Partner das Aktionsjahr “Jeder Tag ist öV‐Tag” lanciert.

“Die Bevölkerung soll das neue öV‐Angebot frühzeitig kennenlernen und ab dem Fahrplanwechsel nutzen – jeden Tag”

, sagt Yvonne Schuler.

Mit Veranstaltungen, Aktionen und Informationsmaterial wird aufgezeigt, wo in den öV investiert wird und wie die Bevölkerung davon profitiert. Höhepunkt des Aktionsjahres ist die Einweihung des neuen Bushubs am Bahnhofplatz in Emmenbrücke am Sonntag, 11. Dezember 2016 mit einem Fest für die Bevölkerung.

Umsetzung Agglo Mobil
Mit dem Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 in Luzern Nord realisiert der VVL weitere Teile des öV‐Konzepts Agglo Mobil. Im Dezember 2013 wurde bereits das Angebot in Luzern Süd (Horw/Kriens) erfolgreich umgestellt. Ebenfalls Bestandteil von Agglo Mobil ist das neue öV‐Angebot voraussichtlich ab Dezember 2019 in Luzern Ost, mit dem neuen Bushub in Ebikon und der Verlängerung der Linie 1 zur Mall Of Switzerland.
Info
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen