Raphael Widmer ist designierter CFO bei Stadler

0
441

Raphael Widmer wird per 1. Januar 2017 neuer CFO bei Stadler. Als designierter CFO hat er die Stelle bereits angetreten. In den kommenden Monaten wird er vom amtierenden CFO Hansruedi Geel in die Funktion des Group-CFO eingearbeitet.

Raphael Widmer ist 52 Jahre alt und wohnt in der Umgebung von Zürich. Seit 1991 war er in verschiedenen leitenden Funktionen für ABB tätig. Er bringt langjährige Führungs- und Auslandserfahrung mit.

In seiner letzten Position war Raphael Widmer CFO für das globale Hochspannungsgeschäft mit 8000 Mitarbeitern in der Konzernzentrale in Zürich. Dort trug er Verantwortung für einen Gesamtumsatz von drei Milliarden USD an 15 grossen Standorten in Amerika, Europa und Asien. Zuvor war Widmer unter anderem auch als CFO für das „Downstream Oil and Gas“-Geschäft von Lummus Global in den USA und als Country CFO von ABB in Malaysia tätig. Weiter arbeitete er in führenden Positionen im Supply Chain Management und in der internen Konzernrevision.

Seine Studien hat Raphael Widmer an der HSG in St. Gallen sowie an der IESE Business School in Barcelona abgeschlossen. Berufsbegleitend hat er sich zum eidgenössisch diplomierten Wirtschaftsprüfer weitergebildet. Raphael Widmer ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Hansruedi Geel (Jg. 1956), langjähriger CFO bei Stadler, wechselt auf eigenen Wunsch per Ende 2016 mit einem reduzierten Pensum in die private Holding von Eigentümer und Group-CEO Peter Spuhler. Peter Spuhler spricht Hansruedi Geel seinen grössten Dank für die geleistete Arbeit aus. Hansruedi Geel habe während 17 Jahren einen ausserordentlich guten Job gemacht und sei ihm immer ein treuer Weggefährte gewesen. Geel habe eine ausserordentlich gute Aufbauarbeit geleistet und Stadler von einer Firma mit ein paar 100 Mitarbeitern zu einem Unternehmen mit rund 7000 Mitarbeitern geführt.

Peter Spuhler freut sich, für seinen langjährigen CFO und Wegbegleiter einen erfahrenen und integren Nachfolger gefunden zu haben. Ebenso freut er sich, dass ihm Hansruedi Geel in der Holding erhalten bleibt. Beiden wünscht er viel Erfolg und alles Gute in der neuen Funktion.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: