Extrazugreise „TEE Lötschberg“ bei herrlichen Spätherbstwetter

0
171

Am 14. November 2015 offerierte der Verein TEE-Classics mit dem TEE Lötschberg einen besonderen Leckerbissen für Eisenbahnfreunde und Geniesser. Von Olten führte die Reise via Burgdorf – Hasle-Rüegsau – Konolfingen – Thun über die Lötschberg-Scheitelstrecke nach Brig, wo den Teilnehmer ein reichhaltiger Brunch serviert wurde.

Die Komposition bestand aus Wagen des Swiss Classic Train, welche von der TEE-farbigen SBB Re 4/4 l 10034 des Vereins TEE-Classics von Olten bis Burgdorf geführt wurde. Ab Burgdorf übernahm die am 16. November 1944 von der BLS übernommene Ae 4/4 251 den Vorspann des Sonderzuges. Bei herrlichen Spätherbstwetter führten die 71 jährige Ae 4/4 251 der BLS und die knapp sieben Jahre jüngere Re 4/4 I 10034 der SBB (Ue 25.07.1951) über die BLS-Bergstrecke. Zur Freude der Teilnehmer wurde ab Hohtenn auf dem „Berner-Gleis“ die Südrampe nach Brig befahren. Pünktlich um 11.30 Uhr erreichte der TEE Lötschberg die Oberwalliser Metropole Brig, wo er auf vielen Fotos verewigt wurde.

Ein weiterer Höhepunkt welche TEE-Classics den Teilnehmer offerierte war die Besichtigung der Modellbahnanlage Lötschberg mit der Nord- und Südrampe im Hotel Good Night Inn. Hier kam man aus dem Staunen nicht heraus, die H0-Anlage dokumentiert die BLS-Scheitelstrecke wie wir sie gekannt haben und jetzt kennen. Was da auf den 600 m2 geboten wird ist wirklich einmalig!

Wer bei dieser Reise das „volle Programm“ gebucht hatte, wie der Verfasser, konnte dann noch an einer Führung durch die Werkstätte der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) teilnehmen. Auch im Glisergrund gab es viel Interessantes zu sehen:

  • Deh 4/4 I 52 sowie je ein B und ABt in der Hauptrevision
  • Die MGB beginnt mit den ersten Hauptrevisionen der 2003-2005 beschafften BDSeh 4/8 2051-2054.
  • Die von der MGB nach wie vor benötigen HGe 4/4 I 32 von 1941 und 36 von 1949
  • Zwei weitere Reisezugwagen 2. Klasse in der Hauptrevision, wo sie unter anderem für den Fahrradtransport entsprechende Einstiegstüren erhalten.

Zur Besichtigung der MGB-Depot/Werkstätte ist noch zu erwähnen dass die am 21. August 2015 in Realp verunfallte HGe 4/4 II 103 zur Reparatur bei Stadler Rail in Altenrhein befindet.

Am Nachmittag beförderte die TEE-Re 4/4 I 10034 den Extrazug das Rhonetal hinab nach Lausanne. Kurz vor Lausanne wurde dann das reichhaltige Abendessen serviert. Während dem Fotohalt in Cossonay-Penthalaz nehmen wir in der Abendstimmung auch die hölzernen Wartehallen aus dem 19. Jahrhundert wahr, welche vor allem in der Romandie noch stark verbreitet waren. Die Fahrt endete in Olten, ab dort fuhren die Teilnehmer individuell mit der SBB nach Hause.

Ein grosser Dank geht an das gesamte Team vom Verein TEE-Classics, die mit ihrem beherzten Auftritt allen Teilnehmer einen schönen Tag bescherten, sowie auch die Mitarbeiter der zuständigen BLZ von SBB und BLS, welche dafür sorgten dass der Extrazug den Fahrplan mehr als nur gut einhalten konnte. Und nach der Ankunft in Olten sorgten sie sogar noch für schlanke Anschlüsse für den Heimweg der einzelnen Teilnehmer, vor allem in Richtung Zürich – Ostschweiz.

Social Media

Posted by Bahnonline.ch on Montag, 16. November 2015

Posted by Bahnonline.ch on Montag, 16. November 2015

14.11.2015 Arrivée à Brig de la Re 4/4 I 10034 TEE avec la Ae 4/4 251 BLS en tête. Visite des ateliers MGB. La TEE repartira seule en fin d'après-midi avec la rame Swiss Classic Train

Posted by Thierry Piffaretti on Sonntag, 15. November 2015

Die BLS Ae 4/4 251 von Extrazug.ch als Vorspannlok vor der Re 4/4' 10034 von TEE-Classics, unterwegs als Extrazug mit…

Posted by eisenbahnfans.ch on Sonntag, 15. November 2015

https://plus.google.com/+ExtrazugCh/posts/PfHNfdSdo5X

Info

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: