Die BLS wird das Fahrerfeld der Tour de France im Simmental mit dem Blauen Pfeil begleiten. Mit der Parallelfahrt entlang der Rennstrecke bietet die BLS etwa 80 Zug- und Radfans die Möglichkeit, das grösste Radrennen der Welt auf einmalige Weise mitzuverfolgen.

Die Fahrer der Tour de France in einem nostalgischen Zug begleiten – dieses Erlebnis bietet die BLS etwa 80 Zuschauerinnen und Zuschauern, wenn das grösste Radrennen der Welt am Mittwoch, 20. Juli 2016 durch das Simmental tourt. Zwischen Boltigen und Weissenbach wird die BLS mit ihrem Nostalgiezug, dem Blauen Pfeil, das Fahrerfeld begleiten. Die Zugpassagiere erhalten die Möglichkeit, die Rennfahrer während sechs Kilometern durch das offene Zugsfenster anzufeuern.

Mit der Parallelfahrt im Blauen Pfeil nutzt die BLS die durch die Tour de France bedingte Sperre der Bahnstrecke im Simmental, um interessierten Zug- und Radfans ein einmaliges Erlebnis zu bieten. Vor der Parallelfahrt geniessen die Teilnehmenden im Zug ausserdem ein Drei-Gänge-Menü, zubereitet vom Berner Oberländer Kochtalent Adrian Tschanz. Die Fahrt wird ab einer Teilnehmerzahl von 50 Personen durchgeführt. Tickets kosten ab 200 Franken pro Person.

Ausgefallene Zugerlebnisse
Der Blaue Pfeil ist ein historischer Zug, der sich im Besitz der BLS-Stiftung befindet. Der Zug mit Baujahr 1938 ist von der Stiftung restauriert und im Jahr 2015 mit dem Schweizerischen Denkmalpreis ausgezeichnet worden. Seit 2014 bietet die BLS ihren Kundinnen und Kunden im Blauen Pfeil ausgefallene Zugerlebnisse an.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: