Unterterzen: Nach heftigen Regenfällen Bahnlinie gesperrt

0
500
Unwetter Bahnlinie Unterterzen_Kapo SG_24 6 16
Am Abend des 24. Juni 2016 wurde die SBB-Bahnlinie bei Unterterzen überflutet. / Quelle: Kapo SG

Am Freitagabend, 24. Juni 2016 ist es im St. Galler Oberland zu massiven Regenfällen gekommen. Dabei ist das Dorf Unterterzen überschwemmt worden. Einige Häuser mussten evakuiert werden. Mehrere Häuser standen unter Wasser. Die Bahnlinie Mols – Murg war unterbrochen.

Kurz nach 19 Uhr begann es im Bereich der Gemeinde Quarten stark zu regnen. Der Chammenbach schwoll innert Kürze stark an und trat über die Ufer. Die Wassermassen spülten Geröll ins Tal und überfluteten das Dorf Unterterzen. Zudem kam es zu mehreren Erdrutschen. Der Bahnverkehr zwischen Mols und Murg musste wegen Überflutung des Bahntrasses sofort eingestellt werden. Ebenso wurde die Strasse zwischen Mols und Murg, sowie die Zufahrtsstrasse von Unterterzen nach Oberterzen für den Verkehr gesperrt.

Die Feuerwehren Quarten, Walenstadt und Flums waren mit rund 100 Personen im Einsatz. Zudem wurde die Zivilschutzorganisation Walensee, der Regionale Führungsstab und der Gemeindepräsident sowie sein Stellvertreter zum Einsatzort aufgeboten. Der Kantonale Führungsstab unterstützte die Einsatzleitung vor Ort.

Das genaue Schadenausmass wird am Samstag durch die Einsatzleitung erhoben. Personen sind keine zu Schaden gekommen.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: