Wagner Rail: Messe-Highlights auf der Innotrans 2016

0
215

Vom 20. bis 23. September 2016 präsentiert Wagner Rail auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik Innotrans seine neuesten Brandschutzsysteme. Die folgenden Messe-Highlights sollten Sie nicht verpassen:

Wassernebel-Kompaktanlage
Die neue Wassernebel-Kompaktanlage ist eine Innovation zur Kompensierung von Betriebsausfällen. Sie bietet eine optimale Lösung für eine der häufigsten Ursachen von Brandalarmen im Passagierbereich: Das missbräuchliche Rauchen in den WC-Räumen. Dieses Vorkommen führt zur Auslösung der Brandbekämpfungsanlage, wodurch der Löschmittelvorrat des Zuges im WC-Bereich entleert wird. Doch wenn der Löschmittelvorrat aufgebraucht ist, kann kein ausreichender Brandschutz für die Passagiere in anderen Bereichen gewährleistet werden. Der Zug muss in den nächsten Bahnhof einfahren und die Passagiere müssen evakuiert werden – ärgerlich für die Reisenden und finanziell ein Desaster für den Betreiber. Die neue Wassernebel-Kompaktanlage arbeitet hingegen autonom und ist für kleinere Schutzbereiche konzipiert. Platzsparend installiert, schützt sie bedarfsgerecht mit eigener Wassernebellöschung den WC-Bereich. Im Falle einer Branddetektion wird nur dieser Teilbereich gelöscht. Der restliche Löschmittelvorrat des Zuges bleibt erhalten, wodurch der Brandschutz für die Passagiere weiterhin gewährleistet werden kann. Einer Weiterfahrt des Zuges steht also nichts mehr im Wege.

Innovative Brandmelderzentrale und fehlalarmrobuste Mehrkriterienmelder
Der neue Mehrkriterienmelder ist fehlalarmrobust gegen Störgrössen wie Staub, Insektizide und diverse Sprays. Er kann entweder autonom als Stand-Alone-Melder arbeiten oder, verbunden mit einer CAN-Bus-Datenleitung, als Teil eines kompletten Branderkennungs- und Brandbekämpfungssystems eingesetzt werden. Dessen Herzstück ist die neue, nach EN 50128 und EN 50129 SIL-2 zugelassene Brandmelderzentrale, die über einen internen CAN-Bus 2 Loops mit jeweils 32 adressierbaren Loopelementen steuern und überwachen kann. Im Alarmfall kann der Zug- und Lokführer informiert und der Brandort lokalisiert werden sowie die Wagner Systemtechnik zur Brandbekämpfung angesteuert werden. Darüber hinaus punktet die neue Zentrale mit einer direkten Anbindung an die Ethernet-Schnittstelle sowie an den Zugbus über CAN-open.

Titanus Multi-Sens®
Als Technologieführer im Bereich Ansaugrauchmelder bringt Wagner eine Innovation auf den Markt, in der mehrere Jahre Entwicklungsarbeit stecken. Der Titanus Multi-Sens® kombiniert höchste Ansprechsensibilität – er ist bis zu 2’000-mal sensibler als herkömmliche punktförmige Brandmelder – mit einem neuartigen mehrdimensionalen Detektionsverfahren. Der neue Melder erkennt, was brennt und was täuscht. Mit dieser intelligenten Technik schafft Wagner völlig neue Alarmierungskonzepte für Züge. Innotrans-Besucher können sich in Live-Brandversuchen von dieser Funktionsweise überzeugen.

Info
  • Wagner Rail stellt seine Brandschutzkonzepte in Halle 5.2, Stand 524 aus. Ausserdem können die Innotrans-Besucher auf dem Swiss Rail Stand in Halle 2.2 die Wassernebeltechnologie von Wagner Rail live erleben.

 

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: