Prose bei der ersten internationalen Konferenz für Ultrahochgeschwindigkeitszüge in New Delhi

0
138
internationale-konferenz-fuer-ultrahochgeschwindigkeitszuege-new-delhi_prose_2-9-16
Erste internationale Konferenz für Ultrahochgeschwindigkeitszüge am 2. September 2016 in New Delhi. / Quelle: Prose

Prose nahm aktiv teil an der ersten internationalen Konferenz über Ultrahochgeschwindigkeitszüge in New Delhi am 2. September 2016. Unter dem Begriff „Ultrahochgeschwindigkeitszüge“ werden Züge verstanden, deren Höchstgeschwindigkeit bei mindestens 500 km/h liegt. Im Namen von Prose hielt Christoph Gyr einen Vortrag über die Steuerung des dynamischen Fahrverhaltens von Schienenfahrzeugen bei sehr hohen Geschwindigkeiten, der von Dr. Martin Schmidt vorbereitet worden war.

Die zukunftsorientierte Konferenz wurde vom „Institute of Rolling Stock Engineers“ (IRSE) und vom Verband „Indian Railways Service of Mechanical Engineers Association“ (IRSMEA) organisiert. Indian Railways, das Ingenieurbüro RITES sowie das Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen Konkan Railway Corporation Limited unterstützten IRSE und IRSMEA bei der Organisation der Konferenz, die vom Eisenbahnminister und Ehrengast Suresh Prabhakar Prabhu eröffnet wurde.

Weitere wichtige Persönlichkeiten der indischen Bahnbranche wie das Eisenbahnvorstandsmitglied für Schienenfahrzeuge Hemant Kumar, das Eisenbahnvorstandsmitglied für Technik A. K. Mittal und weitere Eisenbahnvorstandsmitglieder waren bei diesem bedeutsamen Ereignis anwesend.

Einige führende internationale Industrieunternehmen und Institute wie „HyperLoop Transport Technology“, Quadralev, Talgo, das japanische „Railway Technical Research Institute“ (RTRI), Siemens, Knorr Bremse AG und Prose nahmen ebenfalls an der eintägigen Veranstaltung in New Delhi teil.

Herr Kumar teilte der Presse mit, dass Eisenbahnminister Prabhu sich vorstelle, dass die indische Eisenbahn sich jetzt dieses futuristischen Themas annehmen und anstreben solle, indische Technologie zu entwickeln, die wirtschaftlich vertretbar sei und sich mit der besten messen könne.

Prose ist von dieser zukunftsweisenden und langfristigen Vision begeistert und unterstützt sehr gerne die Akteure der indischen Bahnbranche bei der Entwicklung der künftigen Mobilität in Indien.

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: