Vorarbeiten für neues SBB-Brückenbauwerk Dorfnest

0
767
SBB-Brueckenbauwerk Dorfnest_SBB CFF FFS_2015
Zeichnung des neuen SBB-Brückenbauwerks "Dorfnest". / Quelle: SBB CFF FFS

Über 100 000 Personen und 500 Züge verkehren täglich zwischen Zürich und Winterthur. Damit ist dieser Korridor einer der wichtigsten in der Schweiz. Doch die Zahl der Passagiere steigt in den nächsten Jahren stetig an. Daher bauen der Bund, die SBB und der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) das Angebot bis 2020 aus.

Mit dem Angebotsausbau werden ab Dezember 2018 zwischen Zürich und Winterthur mehr Züge verkehren. Dazu baut die SBB die Bahninfrastruktur aus. Bei Kloten Dorfnest baut die SBB ein rund 200 Meter langes Brückenbauwerk, damit die Züge von Bassersdorf in Richtung Kloten die Flughafenlinie überqueren können, ohne diese kreuzen zu müssen. Damit entstehen keine Wartezeiten mehr für den Personen- und Güterverkehr. Darüber hinaus baut die SBB die Strecke Kloten Dorfnest über rund 1,6 Kilometer Länge zur Doppelspur aus und verkürzt die Signalabstände zwischen Zürich Flughafen und Effretikon. Damit können die Züge flexibler und dichter aufeinander verkehren.

Zurzeit finden auf dem Areal der zukünftigen Baustelle für das Brückenbauwerk bei Kloten Dorfnest erste Vorarbeiten statt. Die eigentlichen Arbeiten starten dann Anfangs 2016.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: