Was wäre das Sihltal ohne seine eigene Bahn? – Die Sihltalbahn befördert zwischen Zürich Hauptbahnhof und Sihlwald jedes Jahr fast zehn Millionen Passagiere. 2017 begeht sie ihr 125-Jahre-Jubiläum mit zahlreichen Aktivitäten.

Die Sihltalbahn wurde im Herbst 1892 für den Personen- und Güterverkehr eröffnet. Die Elektrifizierung im Jahr 1924 und die Realisierung der „Bahnverlängerung“ von Zürich Selnau bis nach Zürich Hauptbahnhof sowie der Beitritt zum ZVV in den 1990er-Jahren liessen die Passagierfrequenzen jeweils stark ansteigen.

Die Sihltalbahn wird ihr 125-Jahre-Jubiläum gemeinsam mit der Bevölkerung gebührend feiern. Dazu hat sie sich einiges einfallen lassen. So werden beispielsweise einzelne Haltestellen begrünt, ein Sonderheft herausgegeben, ein Wildnispark-Wagen auf die Strecke geschickt, die nostalgische Rundfahrt Zürich–Uetliberg–Felsenegg–Albispass–Sihlwald–Zürich wiederbelebt sowie ein Krimi, der im Sihltal spielt, lanciert.

Am 15./16. September 2017 steigt in Adliswil ein grosses Fest, bei dem verschiedene Künstler für Spass und Unterhaltung sorgen. Zudem steht ein breites gastronomisches Angebot bereit.

Info

Erstellt: 7. Jan 2017 @ 13:39

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: