Eisenbahn ist sicheres Transportmittel: SBB Cargo International testete mit DB Netze den Ernstfall

0
246
Gefahrgutuebung Schwetzingen Kesselwagen_SBB Cargo International_28 11 15
Eisenbahn ist sicheres Transportmittel: SBB Cargo International testete am 28. November 2015 mit DB Netze den Ernstfall. / Quelle: SBB Cargo International

In Schwetzingen übte die SBB Cargo International am 28. November 2015 mit Ihrer deutschen Landestochter einen RID-Ernstfall. Durch Gefahrgutübungen sollen im Allgemeinen Schwachstellten in der Prozesskette erkannt und entsprechende Massnahmen eingeleitet werden. Die Übung wurde von allen Beteiligten als Erfolg gewertet.

Details zum Ablauf der Übung
Der Zug 91246 der SBB Cargo International wartet mit 14 Kesselwagen im Bahnhof Schwetzingen auf die Weiterfahrt. Plötzlich Blaulicht und Martinshörner am Stellwerk in Schwetzingen, der Fahrstrom wird abgeschaltet, der Bahnhof gesperrt. Ein Reisender auf dem Bahnsteig in der Nähe des Zuges hatte einen extremen Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Der Verdacht: Aus einem der Kesselwagen tritt Gefahrgut aus. Nach der Absicherung der näheren Umgebung und einer ersten Erkundung durch die Feuerwehr Schwetzingen bestätigt sich der Verdacht, einer der Kesselwagen ist undicht und verliert Kohlenwasserstoffgas. Sofort werden weitere Feuerwehren zur grossräumigen Evakuierung und Versorgung möglicher Verletzter herangezogen sowie erste Massnahmen am Kesselwagen zur Gefahrenabwehr ergriffen.

Durch diese Übung wurde sichergestellt, dass die Prozesse und die Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen reibungslos funktionieren und die Eisenbahn – wie bekannt – als eines der sichersten Transportmittel gilt.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: