GR: Genehmigung der Vereinbarung mit der SBB für die Ableitung von Wasser des Reno di Medel

0
140

Die Regierung des Kantons Graubünden genehmigt die Vereinbarung zwischen dem Kanton Graubünden und den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) betreffend die Ableitung von Wasser des Reno di Medel aus dem Val Cadlimo ins Gebiet des Kantons Tessin.

Die SBB beabsichtigen, ihr bestehendes Kraftwerk Ritom im Kanton Tessin zu erneuern und auszubauen. Das Investitionsvolumen beträgt 200 bis 300 Millionen Franken. Seit 1930 nutzen die SBB das Wasser des Reno di Medel im Kraftwerk Ritom. Das abgeleitete Wasser schmälert jedoch die Nutzungsmöglichkeit in den Bündner Kraftwerken am Vorderrhein beziehungsweise im Kraftwerk Domat/Ems. Eine entsprechende Vereinbarung aus dem Jahr 1963, die noch bis ins Jahr 2043 läuft, bildet die aktuelle Grundlage dieser Wasserableitung. Im Zuge der Erneuerungs- und Ausbauarbeiten des Kraftwerks Ritom wird die Vereinbarung nun vorzeitig erneuert.

Durch die frühzeitige Einräumung des neuen Nutzungsrechts sollen die betroffenen Bündner Gemeinden von der SBB eine Konzessions- und der Kanton eine Staatsgebühr erhalten. Hierzu ist eine einmalige Vergütung von je 288 508 Franken vorgesehen, wobei der Betrag für die Gemeinden anteilsmässig im Verhältnis zur verliehenen Bruttowasserkraft aufgeteilt werden soll. Im Weiteren ist eine einmalige Entschädigung für den Verzicht der Gemeinden und des Kantons auf eine Beteiligung an der Ritom SA und auf ein allfälliges Heimfallrecht in der Höhe von gesamthaft 3 Millionen Franken vorgesehen, welche ebenfalls je hälftig auf die Gemeinden und den Kanton aufzuteilen ist.

Info

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: