Unterbruch auf BLS-Strecke Bern – Neuchâtel am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Mai 2017

0
225
Visualisierung Guemmenen_BLS_24 3 17
Visualisierung wie der Bahnhof Gümmenen nach kompletter Modernisierung aussehen wird. / Quelle: BLS

Am Samstag, 20. Mai und Sonntag, 21. Mai ist der Abschnitt zwischen Bern Brünnen Westside und Kerzers auf der BLS-Strecke Bern – Neuchâtel wegen Bauarbeiten für den Bahnverkehr unterbrochen. Zwischen Bern Brünnen Westside und Kerzers verkehren Bahnersatzbusse nach Spezialfahrplan. Die BLS bittet die Reisenden, bis zu 30 Minuten mehr Reisezeit einzuplanen. Der Online-Fahrplan auf www.bls.ch oder www.sbb.ch ist angepasst.

Grund für die Sperre ist der Einbau einer neuen Weiche am Bahnhof Gümmenen. Die Arbeiten finden im Rahmen einer kompletten Modernisierung des Bahnhofes statt. Nebst der Erneuerung sämtlicher technischer Anlagen baut die BLS in Gümmenen zwei neue und längere Perrons, welche hindernisfrei zugänglich sein werden. Auch das Parkplatzangebot wird erweitert. Die BLS will den neuen Bahnhof, in welchen Sie rund 19 Millionen Franken investiert, Ende 2018 in Betrieb nehmen. Mehr Infos zum Bauprojekt finden Sie unter www.bls.ch/guemmenen.

Vom 8. bis am 18. Juli 2017 plant die BLS eine weitere Streckensperrung zwischen Bern Brünnen Westside und Kerzers, um die restlichen Gleise am Bahnhof Gümmenen zu ersetzen sowie das neue Stellwerk in Betrieb zu nehmen.

Info
  • Die Strecke Bern – Neuchâtel wird an vielen Stellen modernisiert. Die Bauarbeiten zum neuen doppelspurigen Rosshäuserntunnel kommen voran. Im Sommer 2017 beendet die BLS die Betonarbeiten, um danach mit dem Einbau der Gleise und Fahrleitungen zu beginnen. In Planung ist derzeit ebenfalls die Erneuerung des sanierungsbedürftigen Saaneviaduktes bei Gümmenen inklusive Doppelspurausbau.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: