Toni Eder wird Generalsekretär im UVEK

0
184

Toni Eder, Vizedirektor und Leiter der Abteilung Infrastruktur im Bundesamt für Verkehr BAV, wird neuer Generalsekretär des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK. Der Bundesrat ernannte den 55-jährigen Bauingenieur ETH zum Nachfolger von Walter Thurnherr, dem neuen Bundeskanzler.

Toni Eder verfügt über eine Ausbildung als dipl. Bauingenieur ETH mit einem Nachdiplomstudium als Wirtschaftsingenieur FH. Nach seiner Assistenzzeit von 1986 bis 1988 am Institut für Grundbau und Bodenmechanik der ETH Zürich arbeitete er von 1988 bis 1990 als Projektleiter für ein Ingenieurbüro in Zürich.

Im Jahr 1991 trat Toni Eder ins Bundesamt für Verkehr (BAV) ein, wo er zunächst als wissenschaftlicher Adjunkt in der Sektion Bau und feste Anlagen und ab 1996 in der Sektion Projektbegleitung und Bautechnik arbeitete. In der Zeit von 2001 bis 2005 war er Leiter der Sektion AlpTransit und ab 1. Juni 2005 Vizedirektor und Leiter der Abteilung Bau. Seit 2006 leitet er als Vizedirektor die Abteilung Infrastruktur.

In dieser Funktion hat Toni Eder hohe Anerkennung erlangt und bei der Leitung anspruchsvoller Projekte seine Führungs- und Integrationsfähigkeiten vielfach unter Beweis gestellt. Dadurch kennt er die politischen Gegebenheiten und Prozesse in der Schweiz sehr gut. Mit der Ernennung von Toni Eder zum Generalsekretär fällt die Wahl auf eine profilierte Persönlichkeit mit einer langen und umfassenden Erfahrung in den vielseitigen Tätigkeitsbereichen des UVEK.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: