Stabwechsel bei der Alptransit Gotthard AG: Dieter Schwank übernimmt Leitung von Renzo Simoni

0
162

Anlässlich einer internen Fachtagung übergab Renzo Simoni am Freitag, 30. Juni 2017 offiziell den Vorsitz der Geschäftsleitung der Alptransit Gotthard AG an seinen Nachfolger Dieter Schwank. Renzo Simoni verabschiedete sich mit einem kurzen Rückblick. Der neue Vorsitzende der Geschäftsleitung, Dieter Schwank, stellte die Fertigstellung der Flachbahn durch die Alpen in den Mittelpunkt seines Ausblicks. Am 1. September 2020 soll der Ceneri-Basistunnel der SBB übergeben werden.

In seinem Rückblick erinnerte sich Renzo Simoni nochmals an die für ihn wichtigsten Meilensteine des Projekts: den deformierbaren Stahleinbau im Tavetscher-Zwischenmassiv, die Freilegung der blockierten Tunnelbohrmaschinen oder das problemlose Durchfahren der gefürchteten Pioramulde. Die eindrücklichsten Momente waren aber der Hauptdurchschlag vom 15. Oktober 2010 und die feierliche Eröffnungsfeier am 1. Juni 2016. Sehr betroffen gemacht haben ihn die Unfälle mit tödlichen Folgen.

Verwaltungsratspräsident Werner Marti dankte im Namen des Verwaltungsrates und der Mitarbeitenden der Alptransit Gotthard AG Renzo Simoni für seinen grossen und wertvollen Einsatz:

„Unter seiner Führung erlebten wir eine überaus erfolgreiche Zeit in der Geschichte des Jahrhundertbauwerks. Insbesondere haben sich die Baukosten stabilisiert und der Zeitplan bis zur feierlichen Eröffnung konnte eingehalten werden.“

Dieter Schwank, der seine Tätigkeit als Vorsitzender der Geschäftsleitung am 1. Juli 2017 aufnimmt, stellte die Fertigstellung der Flachbahn durch die Alpen in den Mittelpunkt seines Ausblicks:

„Am 1. September 2020, fast auf den Tag genau in 38 Monaten, wollen wir den Ceneri-Basistunnel der SBB übergeben. Ein solcher Anlagenübergang ist ein faszinierendes und packendes Unterfangen – ein Zusammenspiel aller unserer Aufgabenbereiche. Ich freue mich, gemeinsam mit dem Verwaltungsrat, den Kollegen der Geschäftsleitung und den Mitarbeitenden diese Herausforderung anzupacken.“

↓ KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: