Mehrere VBZ-Mitarbeiter angegriffen und verletzt

0
152

In der Nacht auf Sonntag, 16. Juli 2017, wurden im Kreis 5 in Zürich vier VBZ-Mitarbeiter bei einer Attacke durch mehrere Unbekannte verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 04:00 Uhr führte die VBZ bei der Tramhaltestelle am Limmatplatz eine Billetkontrolle durch. Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen begab sich ein Unbekannter zu einem Kontrolleur und bedrohte diesen verbal. Seine Kollegen eilten ihm zu Hilfe und wurden in der Folge unvermittelt von mehreren Personen, die sich mit dem Drohenden solidarisierten, attackiert. Die VBZ-Mitarbeitenden wurden mit Flaschen beworfen und mit Faustschlägen sowie Fusstritten traktiert. Die Angreifer flüchteten danach in unbekannte Richtung. Drei Kontrolleure erlitten durch die Attacke Schnittwunden und Prellungen, ein Vierter wurde an der Schulter mittelschwer verletzt. Sie mussten alle im Spital ambulant behandelt werden. Die Stadtpolizei Zürich hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenaufruf: Personen, die in der Nacht auf Sonntag, 16. Juli 2017, zwischen 03:45 und 04:00 Uhr, rund um den Limmatplatz, sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, unter der Telefonnummer 0 444 117 117, zu melden.

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: