Zürich Hauptbahnhof: Frau bei Fall von Perron schwer verletzt

0
221

Eine Frau ist am frühen Sonntagmorgen (20.12.2015) im Hauptbahnhof Zürich schwer verletzt worden, als sie vom Perron auf das Bahngleise stürzte, wo gerade ein Zug am Wegfahren war.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 29-jährige Frau kurz vor 5 Uhr auf einem Perron des Tiefbahnhofes Museumsstrasse einen Streit mit einem 32-jährigen Mann aus Deutschland. Dabei kam sie zu fall, geriet zwischen den Perronrand und einen gerade wegfahrenden Zug und fiel auf die Gleise, wodurch sie am Arm schwer verletzt wurde.

Die Verletzte wurde zuerst durch Passanten und anschliessend durch Rettungssanitäter betreut und schliesslich mit der Ambulanz ins Spital gefahren.

Der genaue Unfallhergang und die anderen Umstände werden jetzt durch die Kantonspolizei Zürich, das Forensische Institut Zürich FOR und die Staatsanwaltschaft untersucht.

Im Einsatz standen auch Funktionäre der SBB und der Bahnpolizei.

Personen, die Angaben zum Fall machen können werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Info

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: