Bahnhof Thun: Angriffe nach Fussballspiel

0
158

Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem FC Basel sind am Samstagabend am Bahnhof Thun Polizistinnen und Polizisten angegriffen worden. Zwei Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Am Samstagabend, 5. August 2017, fand in Thun das Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem FC Basel statt. Im Anschluss an das Spiel griffen mehrere vermummte Personen beim Bahnhof in Thun zivile Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern an. Die Angreifer warfen zunächst beim Bahnhofsplatz eine Fahnenstange gezielt in Richtung der Polizisten. Dabei wurde eine Mitarbeiterin getroffen. Kurze Zeit später attackierten die Vermummten im Bereich des Perrons am Gleis 1 unvermittelt mehrere Polizisten mit Pfefferspray und gingen sie mit Schlägen und Fusstritten an.

Bei den Angriffen wurden eine Polizistin und ein Polizist leicht verletzt. Mehrere Einsatzkräfte wiesen zudem nach den Reizstoffangriffen Beschwerden auf.

Sowohl die Anreise der Fans am frühen Nachmittag als auch die Abreise verliefen bis zum Zeitpunkt der genannten Angriffe aus polizeilicher Sicht ruhig. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu den Ereignissen eingeleitet.

Info

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: