Im Rahmen der Nutzungsstrategie des Rollmaterials im Hinblick auf 2020 wurden von der MOB drei verschiedene Einheiten festgelegt:

Wichtiger Hinweis
Dieser Artikel basiert auf Material, welches der Redaktion zugesandt wurde.
  • Die 4 neuen Triebwagen 9000
  • Eine umspurbare Wageneinheit für den Goldenpass Express
  • Eine regionale Wageneinheit, bestehend aus den „Panoramic“-Wagen, welche nicht in die Goldenpass Express Kompositionen integriert werden, den „Belle Epoque“ und den konventionellen Wagen, den Lokomotiven 6000/8000 sowie den Triebwagen 5000

Um die MOB-Zugeinheiten zu rationalisieren und polyvalenter zu gestalten, werden 13.6 Mio. Schweizer Franken investiert.

Aus diesem Grund werden folgende Fahrzeuge nicht mehr Teil der regionalen Einheiten sein:

  • Die Lokomotiven 8002 und 8003 werden voraussichtlich an die RhB verkauft. Die Verkaufsverhandlungen sind sehr fortgeschritten. Die 8002 verlässt die MOB voraussichtlich im November 2018 und die 8003 im November 2019.
  • Die Lokomotiven 6005 und 6006 werden von der Infrastruktur MOB übernommen und behalten die manuelle Kupplung.
  • Die Triebfahrzeuge 1002, 1003, 1006, 1007, wie auch die 4000er, werden verschrottet.
  • Die „Panoramic“- Wagen Nr. 220, 221, 223, 224, 225, 231, 232, 233, 234 werden für den Goldenpas Express angepasst und umgebaut.
  • Die „Panoramic“-Wagen Nr. 118, 119, 222, 226, 228 werden verkauft oder verschrottet.
  • Die konventionellen Wagen Nr. 106, 210, 211, 212, 213, 214, 304, 305, 306, 307, 308 werden an verschiedene ausländische Eisenbahnunternehmen verkauft.

Für die Abdeckung des täglichen Betriebes der Strecke Montreux – Zweisimmen werden acht Zugkompositionen benötigt:

  • 3 Goldenpass Express-Kompositionen, für welche auf dem MOB-Abschnitt zwei 9000er Triebwagen benötigt werden
  • 2 MOB Panoramic-Kompositionen
  • 1 MOB Belle Epoque-Komposition
  • Zu Randzeiten 1 Triebwagen 5000 sowie ein Triebwagen 7500

Die 3 Basis-Panoramic- und Belle Epoque-Kompositionen sind wie folgt geplant:

3 Basis-Panoramic- und Belle Epoque-Kompositionen_MOB_11 10 17
Quelle: Zvg

Bemerkungen:

  • Die MOB Belle Epoque-Wagen werden zwischen die beiden Triebwagen der 9000er integriert, um die notwendigen Niederflureinstiege zu garantieren (BehiG)
  • Die BD 204-205-206 werden umgebaut, um mehrere Velos befördern zu können. Um Velo- und Skiabteile zur Verfügung stellen zu können, werden die WC, sowie zwei Sitzabteile ausgebaut.
  • Die 3 Zugskompositionen werden für den Pendelverkehr angepasst, damit in Montreux und Zweisimmen kein Lokomotivaustausch mehr vorgenommen werden muss. Die Kompositionen bleiben während dem ganzen Tag unverändert und verkehren gemäss folgenden Umläufen:
Umlaeufe_MOB_11 10 17
Quelle: Zvg

Einige Anpassungen an Normen wurden schon oder werden noch ausgeführt:

  • Einfahr- oder einklappbare Trittbretter bei Aussentüren
  • Aufhebung einiger offener WC, sowie Ersatz anderer durch chemische WC
  • Kontrastbemalung der Einstiegstüren der MOB Belle Epoque-Wagen
  • Neue Farbgebung Nachtblau-Crème
  • Austausch des Fahrgast-Informationssystems
  • Einbau eines Fahrgast-Zählsystems
  • Anpassung der Wagenkasten für die automatischen Kupplungen
  • Einbau des „Halt auf Verlangen“ und des Fahrgast-Informationssystems in den Belle Epoque-Wagen
  • Erneuerung der Sitze in einigen Wagen

Die Wagen werden für eine geschätzte Lebensdauer von 20 Jahren renoviert.

Die Lokomotiven 8000, 6000, sowie die Triebwagen 5000 haben eine geplante Lebensdauer bis 2030. Sie werden zum gegebenen Zeitpunkt durch eine neue Generation ersetzt.

Social Media

Le bel ouvrage du « Belle Epoque »Après 6 mois de transformation, nos 4 voitures Belle Epoque ont retrouvé leur éclat…

Gepostet von MOB – GoldenPass am Dienstag, 10. Juli 2018

Les essais de la composition Belle-Epoque révisée se poursuivent. La voici intégrée dans une rame 9000.A titre…

Gepostet von Agent M am Montag, 2. Juli 2018

La voiture As 103 a fait peau neuve. La voici équipée d'attelages automatique. La mention "Classic" est remplacée par "…

Gepostet von Agent M am Freitag, 15. Juni 2018

Info

6
KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
2 Kommentar-Threads
4 Thread Antworten
0 Follower
 
Kommentar mit am meisten Reaktionen
Aktivster Kommentar-Thread
4 Kommentarautoren
René SchäferRedaktionPascal AczelTobias Benjamin Köhler Neuste Kommentarautoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
René Schäfer
Gast
René Schäfer

Im Sinne einer weiteren Reduktion der Fahrzeugvielfalt könnte sich’s ja vielleicht lohnen, darüber nachdenken, die im mechanischen Teil gut gelungenen GDe 4/4 6001-6006 unter Verwendung derselben Traktionskomponenten (Umrichter, Triebmotoren, Leittechnik), wie in den neuen ABe / Be 4/4 der Serie 9000 und in den neuen Gem 2/2 verwendet, in Umrichterlokomotiven umzubauen. Die RhB könnte als Ersatz für die betagten Ge 6/6″ 701-707 dann möglicherweise alle vier Ge 4/4 8001-8004 übernehmen. Und dank der etwas höheren Leistung (1400 anstatt 1068 kW) wären die modernisierten GDe 4/4 wohl auch in der Lage, Züge mit sechs Wagen zu führen.

Tobias Benjamin Köhler
Gast
Tobias Benjamin Köhler

Ist schon bekannt, wie die garnituren GPE1 bis GPE3 zusammengestellt werden?
Was wird aus den kantigen R&J-steuerwagen Ast 116, 117?

Pascal Aczel
Gast
Pascal Aczel

die Ast 116/117 werden schon heute für Spezialzüge (Schokoladenzug nach Broc etc.) eingesetzt, ich gehe jetzt mal davon aus, dass das so beibehalten wird. Die Goldenpass-Express-Züge bestehen neben den 9000er-Triebwagen meiner Meinung nach vor allem aus neu beschafften umspurbaren Wagen, welche noch ausgeliefert werden müssen.

Tobias Benjamin Köhler
Gast
Tobias Benjamin Köhler

Und etwas reserve für ausfall/instandhaltung eines steuerwagens ist wohl auch nicht verkehrt.

In http://www.werkstattatlas.info/news/betrieb/personenverkehr/serviceangebot/13739-umfirmierung-vom-transgoldenpass-zum-goldenpass-express.html steht übrigens, dass nicht 9, sondern 11 bestehende wagen für den GPE adaptiert werden (plus 16 neue) – wurde das jetzt reduziert?

Redaktion
Webmaster

Das wurde offenbar geändert. Alle Angaben im Artikel sind der aktuellste Stand und stammen direkt von der MOB.

tobias benjamin köhler
Gast
tobias benjamin köhler

Aus der Eisenbahn-Revue 7/2018 wissen wir es jetzt genauer: Umbau der Bs 221 222 223, 228, BDs 220 224 225, Bs 231 232 233 234 Niederflur. Neubau der Ast 181 bis 188 (Steuerwagen mit VIP/1. Kl), As 191 bis 194, Bs 281 und 282, WRs 261 bis 263 und Interfacewagen Bs 291 bis 293 (insgesamt 20). Daraus (neubau + umbau) werden 7-wagen-garnituren mit steuerwagen an beiden enden zusammengestellt. Die interfacewagen haben an einem ende Schwabkupplung, am anderen puffer und schraubenkupplung. Sie werden nur zwischen Interlaken und Zweisimmen eingesetzt mit einer BLS Re 465, ohne übergang zum zug. Zwischen Montreux und… Mehr lesen »