Die SBB nahm ihre neuste Service- und Abstellanlage in Betrieb

0
862

Die SBB hat am 24. November 2017 im Beisein von Franz Kagerbauer, Direktor ZVV, Josef Lisibach, Stadtrat Winterthur, und Werner Schurter, Leiter Regionen SBB Personenverkehr, ihre neue Service- und Abstellanlage Pünten feierlich eröffnet. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit werden in der neuen Anlage seit dem Fahrplanwechsel die Doppelstockzüge von Stadler mit neuester Bahntechnik gewartet und gereinigt. Die SBB investierte 115 Millionen Franken und schafft 50 neue Arbeitsplätze. Das interessierte Publikum  konnte einen Blick hinter die Kulissen des neuen Instandhaltungsstandorts werfen.

In den vergangenen zweieinhalb Jahren ist im Grenzgebiet Wiesendangen/Winterthur eine neue Halle mit einer Fläche von rund 6100 Quadratmetern entstanden. Sie verfügt über drei 150 Meter lange Standplätze für Arbeiten am Zug, einen Logistikbereich und ein Dienstgebäude. Am neuen Standort sorgen die SBB-Spezialisten für die fachgerechte Instandhaltung der SBB-Züge. Die neue Anlage ermöglicht effizientes Arbeiten unter anderem an Fahrmotoren, Drehgestellen, Türen und WC-Anlagen. Für eine gründliche Innenreinigung der Züge sorgen die Reinigungsprofis. Auf der über zwei Kilometer langen Abstellanlage im Gleisfeld finden zudem 14 Zugs-Kompositionen Platz.

Richtig los geht es ab dem Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2017: Dann rollen alle sieben bis neun Tage die modernen Doppelstockzüge von Stadler in die neue Anlage. Die SBB investierte insgesamt 115 Millionen Franken und schafft in der Region 50 neue Arbeitsplätze. Der Neubau steht in Zusammenhang mit dem Ausbau der Zürcher S-Bahn bzw. deren 4. Teilergänzungen.

Im Rahmen der Eröffnung wurde zudem der Doppelstockzug Regio-Dosto RABe 511 059 auf „Pünten“ (Familiengarten im Raum Winterthur) getauft, dessen Püntenpächterverein heuer sein 100-jähriges Bestehen feiert.

Gross und klein blicken hinter die Kulissen
Rund 2000 Interessierte besuchten die neue SBB-Serviceanlage „Pünten“.

Die SBB öffnete in Wiesendangen die Türen ihrer neuen Service- und Abstellanlage „Pünten“. Rund 2000 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der SBB zu werfen und mehr über die zeitgemässe Wartung moderner Züge zu erfahren.

Erstellt: 26. Nov 2017 @ 18:09

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: