Mutmassliche Täter eruiert: VBZ-Wagenführer am Bahnhof Stettbach von Laser geblendet

0
113

Am späten Mittwochabend, 30. Dezember 2015, ertappte die Stadtpolizei Zürich drei Jugendliche, die zuvor einen VBZ-Wagenführer beim Bahnhof Stettbach mit einem gefährlichen Lasergerät geblendet und verletzt hatten.

Kurz vor 23:30 Uhr wurde beim Bahnhof Stettbach ein Wagenführer der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) von einem grünen Laserstrahl geblendet. Daraufhin alarmierte er umgehend die Leitstelle und die Stadtpolizei Zürich. Anhand der Angaben des betroffenen Wagenführers konnte die ausgerückte Polizeipatrouille in der Umgebung eine Wohnung lokalisieren, aus welcher der Geschädigte geblendet worden war. Im Innern der Wohnung trafen die Polizisten auf drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Insgesamt konnten drei Laserpointer der Klasse 3 sichergestellt werden. Die Jugendlichen zeigten sich geständig. Gegen sie wird nun zu Handen der zuständigen Jugendanwaltschaft rapportiert.

Der betroffene 34-jährige Wagenführer leidet seit dem Vorfall unter Sehstörungen und musste für Untersuchungen ins Spital.

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: