Piko Pressekonferenz zur Spielwarenmesse 2018 in Sonneberg

0
754
Pressekonferenz 2018 Dr Wilfer_Piko Spielwaren_16 1 18
Piko Inhaber, Herr Dr. René F. Wilfer, stellt auf der Pressekonferenz das erste Muster der Gartenbahn Dampflok der BR 95 vor. Diese Spur G Lokomotive ist eine der Top-Neuheiten für das Jahr 2018, in dem fast 400 Neuheiten erscheinen werden. / Quelle: Piko Spielwaren

Im Rahmen der alljährlichen Pressekonferenz im Vorfeld der vom 31. Januar bis zum 04. Februar 2018 in Nürnberg stattfindenden Internationalen Spielwarenmesse berichtete die Geschäftsleitung des Sonneberger Modellbahnherstellers Piko über die Umsatzentwicklung des abgelaufenen Jahres und stellte den anwesenden Medienvertretern das umfangreiche Neuheiten Programm sowie die Planung für das Jahr 2018 vor.

Umsatzentwicklung 2017
Piko Inhaber, Herr Dr. René F. Wilfer, war sichtlich erfreut, als er den Gästen der Pressekonferenz von einem sehr erfolgreichen Jahr 2017 bei Piko berichten konnte.

Durch ein starkes Weihnachtsgeschäft ist es Piko im abgelaufenen Geschäftsjahr gelungen, die Planziele für das abgelaufene Jahr leicht zu übertreffen und mit einem Zuwachs von + 7% über dem Vorjahresumsatzergebnis abzuschiessen. Somit konnte das positive Wachstum der letzten Jahre erneut fortgesetzt werden. Unter dem Aspekt der positiven Entwicklung von Piko und aufgrund der Tatsache, dass der Modellbahnmarkt auch im letzten Jahr nicht gewachsen ist, konnte der Sonneberger Modellbahnhersteller seine Position als drittgrösster Modellbahnhersteller auf dem europäischen Festland weiter festigen und sogar ausbauen.

Eine insgesamt sehr positive Entwicklung
In Deutschland, mit einem Umsatzanteil von 69% vom Gesamtumsatz, der grösste Markt für Piko, konnte die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre mit einem Plus von + 7% gegenüber dem Vorjahr auch in 2017 weiter fortgeführt werden.

Neben dem deutschen Fachhandel, welcher der wichtigste Vertriebskanal ist und mit einem Zuwachs von + 4 % über den Umsätzen des Vorjahres ebenfalls ein leichtes Wachstum erzielte, entwickelten sich im Inland auch das B2C Geschäft sowie der Verkauf von Piko Modellbahnartikeln an Grosskunden im stationären und Distanzhandel in 2017 recht erfolgreich und auch stärker als erwartet.

Im Export gelang es Piko in 2017 mit einem Plus von + 3% ebenfalls über den Umsätzen des Vorjahres abzuschliesen.

Dabei zeigten vor allem die direkt betreuten ausländischen Märkte wie Polen, die Niederlande sowie Österreich eine sehr erfolgreiche Entwicklung. Hier gelang es durch eine intensive Betreuung der dortigen Händler sowie durch aktives Marketing und attraktive Neuheiten für die jeweiligen Länder die Umsätze weiter zu steigern und die Marktposition von Piko auszubauen.

Aber auch in den USA und China, dort unterhält Piko jeweils eigene Vertriebsorganisationen, hat sich das Geschäft in 2017 sehr positiv dargestellt.

Piko hat sich in den letzten Jahren weltweit zu einem zuverlässigen Partner am Modellbahnmarkt entwickelt. Der Handel wie auch die Konsumenten honorieren dies durch ihr Kaufverhalten und immer mehr Modellbahner werden Fans der Marke und erfreuen sich am bekannt guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Piko Modelle in den 4 Spurgrössen H0, Gartenbahn, N und TT, welche der Thüringer Modellbahnhersteller in seinem Produktportfolio anbietet.

Ein weiterer wichtiger Baustein dieser erfolgreichen Entwicklung war und ist die gute und stabile Warenversorgung des Modellbahnmarktes sowie die termingerechte Auslieferung der angekündigten Neuheiten, was Piko auch im abgelaufenen Jahr wieder unter Beweis stellte.

Dazu hat neben der Fertigung in Sonneberg, hier wird der komplette Gartenbahnbereich produziert, auch das Piko Werk im südchinesischen Chashan beigetragen, in dem alle N, TT sowie ein Grossteil der H0 Artikel gefertigt werden.

Die guten Umsatzergebnisse im Inland wie auch im Export führten dazu, dass Piko auch in 2017 einen Gewinn erwirtschaftet hat und damit gut aufgestellt den Herausforderungen des Modellbahnmarktes in den nächsten Jahren entgegen blicken kann.

Programm Neuausrichtung in 2018
Piko Inhaber, Herr Dr. René F. Wilfer, nutzte die Pressekonferenz, um den anwesenden Medienvertretern zusammen mit Vertriebsleiter Jens Beyer das mit nahezu 400 neuen Produkten in den vier Spurgrössen G, H0, TT und N auch in 2018 wieder sehr umfangreiche und attraktive Neuheitenpaket zu präsentieren, welches Piko in diesem Jahr den Modellbahnfreunden weltweit anbietet.

Die Modellbahner aus der Schweiz dürfen sich über eine komplette, langersehnte formneue Fahrzeugfamilie freuen, die ab 2018 Anlagen nach eidgenössischen Vorbilden bereichern wird: die schweren Pendelzüge mit den elektrischen Triebwagen RBe 4/4 und die dazu passenden Steuerwagen EW II. Hierzu werden ab 2019 die schon angekündigten Piko Personen- und Speisewagen EW I als sinnvolle Ergänzung erscheinen.

Aber auch im digitalen Bereich wird es 2018 Zuwachs bei Piko geben.

Nach dem innovativen Piko Smart Control® Digitalsystem, welches erstmals die Vorteile der Smartphone Technik mit den Bedürfnissen der Modellbahner kombinierte, erscheint nun der kleine Bruder der durchdachten digitalen Steuerung: Das kabelgebundene Piko Smart Controllight System ermöglicht nun als Basis-Set oder mit vielen attraktiven Start-Sets einen besonders preisgünstigen Start in die digitale Modellbahnwelt, die Neu- und Wiedereinsteigern für das faszinierende Hobby Modellbahn begeistern wird. Eine Kombination der beiden Steuerungen über den Piko Lok-Netz Converter ist problemlos möglich.

Weiterhin erscheint mit den Piko Smart Decodern 4.1 eine komplett neue, von Piko selbst entwickelte Decoder-Generation in den Ausführungen mit und ohne Sound. Die Decoder sind für verschiedene Schnittstellen konfektioniert, die durch ein verbessertes Function-Mapping mit einem grösseren Geräuschspeicher und verstärkter Ausgangsleistung im Soundbereich überzeugen. Die teilweise mfx-fähigen Decoder werden eine neue Ära bei den Steuerungsmöglichkeiten und dem Klangerlebnis bei Fahrzeugen von Piko einleiten.

Auch das Piko A-Gleis erhält eine wichtige Ergänzung mit dem oft gewünschten Flexgleis und den Weichen in Betonschwellenoptik, die sich perfekt in die bewährte Piko Gleisgeometrie einfügen.

Über das komplette Piko Modellbahnsortiment 2018 in den Spurgrössen H0, Gartenbahn, N und TT inklusive aller Neuheiten kann man sich sowohl im Internet unter www.piko.de oder in den aktuellen Katalogen für 2018 informieren, die seit Anfang des Jahres im Fachhandel oder direkt bei Piko erhältlich sind.

Aufgrund der guten Positionierung von Piko im Handel sowie der umfangreichen und attraktiven Neuheiten für die verschiedenen Märkte und Spurgrössen plant man bei Piko für 2018 eine leichte Umsatzsteigerung von + 2%.

Dabei soll das Wachstum im Inland, befeuert durch das umfangreiche und äusserst interessante Neuheitenpaket etwas stärker ausfallen als im Exportbereich, in dem wir von einer Konsolidierung der Umsatzentwicklung ausgehen.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: