Bahnhof Pfäffikon SZ: Verletzte nach Auseinandersetzung in RegioExpress

0
223

Am Samstagabend, 9. Januar 2016, um 23:20 Uhr, wurde der Kantonspolizei Schwyz eine Auseinandersetzung in einem Zug von Chur nach Zürich gemeldet.

Drei Eritreer stiegen in Siebnen-Wangen in den Zug Richtung Zürich ein. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung mit einer anderen Gruppierung. Im Zug versuchte dann ein Eritreer, seinem Kollegen ein Messer wegzunehmen. Während dieser Handlung verletzte er seinen Kollegen im Handbereich.

Die unverzüglich ausgerückten Polizeikräfte konnten beim Bahnhof Pfäffikon SZ und der näheren Umgebung die drei Personen eritreischer Staatsangehörigkeit antreffen, wobei zwei Verletzungen aufwiesen. Diese zwei Personen mussten hospitalisiert werden. Beide konnten in der Zwischenzeit aus der Spitalpflege entlassen werden. Alle drei Tatbeteiligten im Alter zwischen 19 und 22 Jahren wurden vorerst Haft genommen, im Verlaufe des Sonntagnachmittages aber wider aus der Haft entlassen.

Der betroffene RE 5090 Chur – Zürich HB konnte nicht mehr weiterfahren.

Die kantonale Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet.

Personen, welche Aussagen zur Auseinandersetzung im Zug von Chur nach Zürich machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Schwyz, Tel. 041 819 29 29, in Verbindung zu setzen.

Erstellt: 10. Jan 2016 @ 23:39

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: