Seon: Automobilistin kollidierte mit Seetalbahn

1
254
Seon Automobilistin kollidierte mit Seetalbahn_Kapo AG_27 2 18
Eine Autofahrerin kollidierte am 27. Februar 2018 in Seon mit dem SBB RABe 520 005. / Quelle: Kapo AG

Am Dienstagmorgen, 27. Februar 2018 kollidierte eine Autofahrerin in Seon mit einer Zugskomposition der SBB. Die 19-jährige Schweizerin wurde durch den Zusammenstoss mit dem Richtung Lenzburg fahrenden Zug leicht verletzt. Sie musste durch die Ambulanzbesatzung ins Spital gebracht werden.

Eine 19-jährige Schweizerin fuhr um 08:45 Uhr mit ihrem Alfa Romeo auf der Seetalstrasse in Seon. Gemäss ersten Erkenntnissen beabsichtigte sie, nach links über die Bahngeleise Richtung Altersheim abzubiegen, worauf es zum Zusammenstoss mit dem in Richtung Lenzburg fahrenden RABe 520 005 „Eschenbach“ der SBB kam.

Die Neulenkerin wurde leicht verletzt und durch die beigezogene Ambulanzbesatzung ins Spital geführt. Zur Verkehrsregelung wurde die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Seon-Egliswil beigezogen.

Kurz nach 10:15 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Umleitung konnte aufgehoben werden.

Die Kantonspolizei nahm der Automobilistin den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

1
Kommentare

avatar
1 Kommentar-Threads
0 Thread Antworten
0 Follower
 
Kommentar mit am meisten Reaktionen
Aktivster Kommentar-Thread
1 Kommentarautoren
Eduard J. Belser Neuste Kommentarautoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Eduard J. Belser
Gast
Eduard J. Belser

Was braucht eine unerfahrene, 19jährige Neulenkerin einen grotesk übermotorisierten Alfa Romeo? Das könnte ja nicht gut gehen. JunglenkerInnen sollten die ersten fünf Jahre nur schwachmotorisierte Fahrzeuge lenken dürfen.