Der Zug des Monats März 2018 der Chemins de fer du Kaeserberg ist der „Transalpin“, der die Schweiz seit genau 60 Jahren mit Österreich verbindet. Am Kaeserberg zirkuliert er so, wie er vor genau 20 Jahren daherkam. Damals noch aus Wien. Heute fährt er nach Graz.

Transalpin 1998: Re 460, 6,1 MW, 84t, Last: 40 A, 522 Pl., 485t, V max. 160 km/h
Ab 1958 verbindet der „Transalpin“ Wien mit Basel SBB. Als Triebzug lanciert und 1965 modernisiert, versehen ab 1977 lokomotivbespannte Züge den Dienst. Von 1969 an quert der Transalpin deutsches Gebiet als Korridorzug ohne Zollkontrolle via Rosenheim. Gleisschleifen erübrigen Spitzkehren in Rosenheim ab 1982 und in Sargans ab 1983. Nur im Grenzort Buchs SG erleichtert das Wenden den nunmehr nötigen Lokomotivwechsel ÖBB/SBB. So treffen die Wagen 1. Klasse sowohl in Zürich als auch in Wien an der Zugspitze ein. Ab 2010 fahren ÖBB Railjets den Transalpin, der ab 2013 Graz statt Wien zum Ziel hat. Am Kaeserberg zieht die Re 460 016-9 den Zug. Defekter Scheiben wegen fehlt aber leider der ab 1993 eingesetzte SBB-Panoramawagen.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: