Am Sonntag, 8. April 2018 eröffnete die Museumsbahn im Emmental die heurige Saison. Zur Eröffnung kamen zum ersten Mal historische Elektrolokomotiven zum Einsatz, ein Muss für jeden Szenenkenner.

Die Vorbereitungen für den Saisonstart liefen bereits seit rund einem halben Jahr auf Hochtouren. Viele administrative Aufgaben, aber auch handwerkliche Arbeiten an den alten Lokomotiven und Wagen wurden in den Wintermonaten erledigt. Etliche Stunden unermüdliche und freiwillige Arbeiten stecken im Museumsbahnbetrieb der Emmentalbahn. Mit dem Abschluss dieser Vorbereitungsarbeiten verschmolz sich beinahe die erste Abfahrt des Museumszuges am Sonntag. Im Hintergrund der Organisation der Genossenschaft Museumsbahn Emmental wurde hart gearbeitet um den Reisenden ein wunderschön herausgeputzter Nostalgiezug präsentieren zu können.

Mitreisen dürfen übrigens alle, die Lust und Laune haben und die Atmosphäre einer Nostalgiefahrt, wie es sie vor fast 100 Jahren gab, einmal erleben wollen. Die Genossenschaft Museumsbahn Emmental betreibt die Museumszüge auf der für den öffentlichen Verkehr stillgelegten Museumsbahnstrecke zwischen Sumiswald-Grünen und Huttwil. Insgesamt drei Mal verkehr der Nostalgiezug an den Fahr-Sonntagen von Sumiswald-Grünen nach Huttwil und zurück. Dabei wird in heimeligen alten Wagen gereist wo man noch richtig fühlen kann was die Dritte Klasse, die sogenannte Holzklasse auch wirklich gewesen war. Die Fenster dürfen geöffnet und der Kopf die frische Frühlingsluft gestreckt werden. Auch eignet sich der Ausflug ins Emmental mit dem Nostalgiezug ideal für eine Wanderung entlang der Strecke oder in Verbindung mit einer Velotour, denn Velos dürfen ebenfalls im Museumszug kostenlos mittransportiert werden.

Da die beteiligten Vereine der Genossenschaft Museumsbahn Emmental nebst Dampflokomotiven auch historische Elektrolokomotiven der Nachwelt erhalten, hat sich die Museumsbahn entschieden, einmal jährlich auch diesen Lokomotiven Leben einzuhauchen.

Deshalb wurden am Sonntag, 8. April 2018 die Züge durch historische Elektrolokomotiven gezogen. Diese Lokomotiven sind nur sehr selten vor öffentlichen Nostalgiezügen anzutreffen und deshalb ein Muss für jeden Eisenbahnfan am Sonntag ins Emmental zu reisen. An den Fahrsonntagen von Mai bis Oktober kommen dann wieder die altehrwürdigen Dampflokomotiven zum Einsatz.

Die Züge der Museumsbahn Emmental sind von April bis Oktober jeweils am 2. Sonntag im Monat, sowie anlässlich einer Winterdampffahrt im Februar für die Öffentlichkeit unterwegs.

Nach einer rund drei Jährigen Betriebspause infolge der Stilllegung der Strecke, konnte der Museumsbahnbetrieb am 14. September 2014 anlässlich der Veranstaltung „Slow-up Emmental-Oberaargau“ feierlich wieder aufgenommen werden.

G:iG:iG:i - G:i

Social Media

VHE BDe 2/4 unterwegs auf der Emmentalbahn bei Gammenthal

VHE BDe 2/4 unterwegs auf der Emmentalbahn bei Griesbach

VHE BDe 2/4 unterwegs auf der Emmentalbahn bei Sumiswald

Peter Bertschi – VHE / BLS Te 2/3 No. 31
VHE / BLS Te 2/3 No. 31

Info

Erstellt: 6. Apr 2018 @ 12:34

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: