Die Wahl des Zug des Monats Mai 2018 der Chemins de fer du Kaeserberg fiel auf den IC2000. Dieser Doppelstock-Zug ist eben Volljährig geworden, denn seine ersten Fahrplaneinsätze auf der West–Ost-Achse erlebte er 1998. Am Kaeserberg ist er der einzige Zug, dessen Vorbild noch gleich unterwegs ist. Das wird sich bald ändern, denn die SBB wollen die 341 Doppelstockwagen bis 2024 erneuern und äusserlich neu kleiden, sobald die vor acht Jahren bestellte neue Zuggeneration das möglich macht.

Re 460, 6,1 MW, 84 t, Last: 24 Achsen, 611 Plätze, 360 t, Vmax 200 km/h

Weil Züge der Perronlängen wegen nicht über 420 m lang sein können, oft aber mehr Plätze nötig sind, entschlossen sich die SBB, als Nachfolgemodell der Intercity-Einheitswagen IV doppelstöckige Wagen mit rund 40% mehr Sitzplätzen zu beschaffen. Die ersten dieser 26,8m langen Wagen sind seit 1997 unterwegs, im Allgemeinen eingereiht in Pendelzüge oder Verstärkungsmodule. Im Obergeschoss ist der Durchgang von Wagen zu Wagen möglich. Am Kaeserberg schiebt die Re 460 008-5, La Gruyère, einen Sechs-Wagenverband mit End-, Erstklass- und Steuerwagen sowie drei Zweitklasswagen. Solche Züge ohne Restaurant sind zum Beispiel zwischen Luzern und Zürich Flughafen oder zwischen Biel und Bern eingesetzt.

Social Media

Die Kaeserbergbahn war beim Sense Talk Rega-TV zu Gast!

Die Kaeserbergbahn war beim Sense Talk Rega-TV zu Gast!Schauen Sie sich das interessante Interview an: Hans G. Wägli, unser Eisenbahnexperte, und Nicolas Folly, einer unserer technischen Mitarbeiter, berichten über die Entstehung der Wunderwelt am Kaeserberg und was man bei uns alles erleben kann.

Gepostet von Les Chemins de fer du Kaeserberg am Montag, 7. Mai 2018

Info

Erstellt: 27. Apr 2018 um 8:23

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: