Fahrplan 2019: Nächste Etappe S-Bahn Aargau wird umgesetzt [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 30. Mai 2018 veröffentlicht.

0
607

Der Fahrplan 2019 bringt Verbesserungen im Fernverkehr in der Ostschweiz und in der Romandie. Im Aargau wird mit der Verlängerung der S26 nach Olten eine nächste Etappe beim Projekt S-Bahn Aargau umgesetzt. Die Fahrplanvernehmlassung startete am 28. Mai und dauerte bis am 17. Juni 2018.

Das kommende Fahrplanjahr 2019 ist das zweite Jahr der Zweijahres-Fahrplanperiode 2018/19. In diesem Zwischenjahr lagen nur die Fahrpläne mit grösseren Veränderungen zur Vernehmlassung auf.

Beim Projekt «S-Bahn Aargau 2016 ff.» wird ein weiterer Schritt umgesetzt. Die S26 aus dem Freiamt verkehrt neu stündlich ab Aarau weiter bis Olten. Die S29 Turgi – Aarau verkehrt neu auch am Wochenende im Halbstundentakt. Infolge der Bauarbeiten zwischen Olten und Aarau enden die Züge der S29 für ein Jahr vorübergehend in Aarau.

Bei der benachbarten S-Bahn Zürich werden letzte Elemente der 4. Teilergänzung abgeschlossen. Den Kanton Aargau tangiert dies mit der S3, die neu zur S11 wird, und ab Zürich Richtung Winterthur verkehrt. Die S12 verkehrt neu ab Zürich – Winterthur alternierend nach Schaffhausen und Wil SG.

Weiterhin prägen zahlreiche Baustellen (Eppenberg und weitere) den Fahrplan 2019, sodass vereinzelte, temporäre Verschlechterungen entstehen. So müssen teilweise längere Reisezeiten, zusätzliches Umsteigen oder wegfallende Anschlüsse vorübergehend in Kauf genommen werden.

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) führte vom 28. Mai bis 17. Juni 2018 die Vernehmlassung durch.

Info

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: