Bern, Kocherpark: Fussgängerin von Bernmobil-Tram erfasst

0
126

Am Montagvormittag, 4. Juni 2018 ist in Bern, bei der Haltestelle Kocherpark, eine Fussgängerin von einem Bernmobil-Tram erfasst und schwer verletzt worden. Ihr Zustand nach dem Unfall war kritisch, sie ist im Spital verstorben. Es kam zu Einschränkungen im Tram- und Busbetrieb sowie zu Verkehrsbehinderungen. Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Um zirka 11:00 Uhr wurde der Kantonspolizei gemeldet, dass es bei der Haltestelle Kocherpark an der Effingerstrasse in Bern zu einem schweren Unfall zwischen einem Tram und einer Fussgängerin gekommen sei. Aktuellen Erkenntnissen zufolge überquerte die Fussgängerin im Bereich des Fussgängerstreifens die Strasse. Zeitgleich fuhr ein Tram von Bernmobil stadtauswärts. Trotz einer umgehend eingeleiteten Schnellbremsung konnte nicht verhindert werden, dass die Frau in der Folge vom Tram erfasst wurde.

Die Fussgängerin erlitt beim Unfall schwere Verletzungen. Sie wurde nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort durch ein Ambulanzteam ins Spital gefahren. Der Zustand der verletzten Frau war kritisch, sie ist am Mittwochabend im Spital verstorben. Es handelt sich um eine 54-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern.

Die Fahrgäste im Tram blieben gemäss aktuellem Kenntnisstand unverletzt.

Infolge des Unfalls waren mehrere Linien von Bernmobil auf einer Teilstrecke für rund eineinhalb Stunden unterbrochen.

Im Einsatz standen verschiedene Dienste der Kantonspolizei. Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurden aufgenommen.

Info

Erstellt: 4. Jun 2018 um 22:08

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: