Der erste «Walzer» tanzt durchs Appenzellerland [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 6. August 2018 veröffentlicht.

0
1267
AB Walzer ABe 4 12 1001_Juerg D Luethard_27 3 18
Appenzeller Bahnen «Walzer» ABe 4/12 1001 kurz nach dem Ablad am 27. März 2018. / Quelle: Jürg D. Lüthard

Seit 6. August 2018 setzen die Appenzeller Bahnen (AB) auf der Linie Gossau-Appenzell-Wasserauen den ersten «Walzer» im regulären Fahrgastbetrieb ein. Die weiteren vier Fahrzeuge auf dieser Linie folgen voraussichtlich bis Ende September 2018. Nach Lieferung des ersten «Walzers» Ende März wurden die neuen Züge auf Herz und Nieren geprüft. Für die Typentests und Inbetriebnahme standen Mitarbeitende des Lieferanten Stadler Rail AG sowie der AB Tag und Nacht im Einsatz.

Bevor die neuen Züge die Werkhallen von Stadler Rail AG verliessen, fand jeweils eine Abnahme im Werk statt. Anschliessend erfolgte der Transport auf der Schiene von Bussnang via Winterthur nach Gossau. Die Inbetriebnahme und Typentests, welche unter anderem Antriebsoptimierungen, Bremsprobefahrten und Klimatests beinhalten, finden seit Ende März in der Werkstatt sowie auf dem Schienennetz der AB statt.

Erstes Fahrzeug am aufwändigsten

Die Testphase des ersten Zuges nahm am meisten Zeit in Anspruch. Unregelmässigkeiten konnten bei den restlichen Fahrzeugen grösstenteils bereits im Werk ausgebessert werden.

Dominic Graber, Leiter Rollmaterial/Werkstätten bei den AB, zieht Bilanz:

«Es macht Freude, die Früchte jahrelanger Vorbereitungsarbeiten ernten zu dürfen. Davon profitieren vor allem die Fahrgäste, die sich auf modernstes Rollmaterial und höchsten Reisekomfort freuen können.»

Die Koordination der Testphase stellt für das Projektteam eine grosse Herausforderung dar. Einerseits dürfen die Testfahrten den bestehenden Fahrplanbetrieb nicht beeinträchtigen, andererseits sind die Platzverhältnisse in den Werkstätten und der Gleisanlagen beschränkt.

«Erste Fahrzeuge der alten Generation haben wir bereits ausgemustert, weitere folgen, sobald sich die ersten Neufahrzeuge im Fahrgastbetrieb bewährt haben»

, so Graber weiter.

Der erste «Tango» tanzt ab Mitte August

Für die neu durchgehende Linie Trogen-St.Gallen-Appenzell haben die Appenzeller Bahnen weitere Züge bei Stadler Rail AG bestellt. Die elf Züge Typ «Tango» sind im Moment auf den Strecken St.Gallen-Trogen sowie Teufen-Appenzell für Testfahrten unterwegs. Der erste «Tango» wird voraussichtlich ab Mitte August zwischen Appenzell und Teufen für den Fahrgastbetrieb eingesetzt.

Info

Newsletter Bahnonline.ch

Mit dem Newsletter von Bahnonline.ch erhalten Sie die aktuellsten Beiträge, sowie die neusten Veranstaltungen aus dem Bahnkalender bequem per E-Mail zugestellt. Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: