Der erste von 14 neuen RBS Worbla-Zügen wurde angeliefert [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 8. August 2018 veröffentlicht.

0
1174

14 neue Züge hat der RBS bei Stadler in Bussnang bestellt. Der erste neue Zug wurde gestern pünktlich nach Worblaufen geliefert. Am 16. August 2018 wird er in der Werkstatt Worbboden durch die Gemeindepräsidenten der anliegenden Gemeinden feierlich enthüllt. Am 18. August wird er an einem Bevölkerungsfest auf dem verkehrsfreien Bahnhofplatz Worb auf den Namen «Worbla» getauft.

Anlieferung auf der Schiene

Der erste Worbla-Zug Be 4/10 01 verliess das Stadlerwerk in Bussnang schon in der Nacht. Auf Rollböcken transportierte die Stadler-Lokomotive Eea 936 131 ihn nach Zollikofen und von da aus auf dem Dreischienengleis nach Worblaufen, wo er über eine Rampe auf das Meterspurnetz des RBS abgeladen wurde.

Die Worbla fuhr erstmals selbstständig über den Bahnhof Worblaufen nach Worb ins Depot. Von dort aus wurde sie von einem NExT-Zug durch das Worblental nach Worb gefahren. Hier beginnt jetzt die Inbetriebsetzung, die bis zur Abnahme durch das Bundesamt für Verkehr BAV voraussichtlich vier Monate dauern wird.

Zwei Feste für den neuen Zug

Schon am Donnerstag, 16. August wird Worbla durch die Gemeindepräsidenten der Anliegergemeinden feierlich enthüllt. Am Samstag, 18. August wird sie in Worb an einem grossen Volksfest getauft.

Interesse auf der Strecke

Zahlreiche Reisende «spotteten» den Zug bereits am Morgen auf dem SBB-Netz.

Social Media

Info

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: