Bahnmuseum Albula: Baustart für die Dach- und Fassadensanierung

0
94
Bahnmuseum Albula Baustart Dach und Fassadensanierung_Verena Crameri_13 8 18
Am 13. August 2018 starteten am Bahnmuseum Albula in Bergün die Arbeiten für die Dach- und Fassadensanierung. / Quelle: Verena Crameri

Die Stiftung Bahnmuseum Albula investiert diesen Sommer in die komplette Dach- und Fassadensanierung rund CHF 700‘000.-.

Der Baustart erfolgte am Montagmorgen, 13. August 2018. In einem ersten Schritt wird das Gebäude eingerüstet, danach kann das Dach abgedeckt werden. Eine Wärmeisolation wird den Dachstock zukünftig auch im Winter nutzbar machen und auch die Energieeffizienz des Museum steigern. Ebenfalls wird das Dachgeschoss neue Fenster erhalten.

Die Bauarbeiten konnten erst Mitte August in Angriff genommen werden da im Dachgeschoss eine Fledermausfamilie beherbergt wird und auf diese mit dem Baustart Rücksicht genommen werden musste.

Ein weiteres Projekt welche voraussichtlich im September gestartet wird ist der Einbau von behindertengerechten sanitären Anlagen im Dachgeschoss des Bahnmuseums Albula. Diese Anlagen erleichtern den Besuchern den Gang zur Toilette, für welche bisher das Haus verlassen werden musste.

Anreise mit dem Spezialzug

Der Spezialzug zum Bahnmuseum und ins UNESCO Weltkulturerbe – gezogen von einer Krokodil-Lokomotive und ausgestattet mit nostalgischen Passagierwagen und offenen Aussichtswagen – verkehrt jeweils von Juni bis September jeden Sonntag. Spezialtickets für diesen Zug sind bei der RhB erhältlich.

Attraktionen

  • Kindertour: Durch die Dauerausstellung führt ein für die Kinder angelegter Rundgang mit 8 Stationen. An der Museumskasse bekommen die kleinen Entdecker ein Kinderticket zum Entwerten und einen Kinderplan.
  • Fahrsimulator in der Krokodil-Lokomotive: Fahren Sie die Lok 407 virtuell durch das Albulatal! Betriebszeiten werden vor Ort angegeben, in der Regel täglich von 13:15 – 15:30 Uhr.
  • Besuchen Sie das Schaudepot im Untergeschoss mit über 650 Objekten aus dem Alltag der RhB.

Modellbahn-Werkstatt

Die Modellbahn-Werkstatt zeigt aussergewöhnliche, detailliert ausgeführte Gebäude, Viadukte und Tunnels der Rhätischen Bahn im Zustand der 1950er- und 1960er-Jahre in Spur 0m. Sie ist als Werkstatt konzipiert. Der Erbauer Bernhard Tarnutzer ist regelmässig vor Ort anzutreffen und gibt gerne Auskunft über den Bau und die Gestaltung der Anlage. Die Vorführzeit wird vor Ort angegeben (in der Regel ab 15:00 Uhr). Ebenfalls können Sie eine virtuelle Führerstandsfahrt durch die Modellbahnanlage erleben.

Öffnungszeiten Museum

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: