Ruf Telematik zeigte neue Lösung Visiweb neo an Innotrans in Berlin [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 18. August 2018 veröffentlicht.

0
235

Am 18. September 2018 startete die internationale Fachmesse für Verkehrstechnik Innotrans 2018 in Berlin. Die Ruf Telematik war in der Halle 2.1, Stand 403 mit einem eigenen Stand vertreten und zeigte ihre neue Lösung Visiweb neo.

Die weltweit führende internationale Fachmesse für Verkehrstechnik Innotrans 2018 öffnete erneut ihre Tore. Die Messe findet alle zwei Jahre statt und erfreut sich bei jeder Ausgabe über wachsende Besucher- und Ausstellerzahlen.

Ruf ist bereits zum achten Mal dabei

Die Ruf Gruppe war mit ihrem Unternehmensbereich ICT Transportation auch dieses Jahr wieder mit einem eigenen Messestand in Berlin vertreten. Der 160 Quadratmeter grosse Stand Nr. 403 der Ruf Telematik befand sich in der Halle 2.1 im Messesegment «Public Transport».

Digitalisierung der Bahnbranche

In diesem Segment ist die digitale Welt der Bahnbranche zuhause: es geht um Informations- und Kommunikationstechnologien und im Speziellen um Fahrgastinformation und Datenverarbeitung im öffentlichen Bahnverkehr, also um die Domänen, in denen Ruf seit ihrem ersten Innotrans-Auftritt 2004 ihre Kernkompetenzen aufweist.

3D-Zugmodell am Stand

Auffälligstes Objekt am Stand war das 8.50 Meter lange, begehbare 3D-Zugsmodell, das es wortwörtlich in sich hatte: Es war ausgerüstet mit Visiweb neo der neuen, modularen und skalierbaren ICT-Lösung für Fahrzeuge im S-Bahn-, Metro-, Regional- und Fernverkehr.

Weltneuheit in Berlin

Visiweb neo Smartphone-App_Ruf Gruppe_9 18
Das neue Fahrgastinformationssystem Visiweb neo lässt sich per Smartphone-App steuern. / Quelle: Ruf Gruppe

Ruf Telematik stellte die neueste Version seines Fahrgastinformationssystems Visiweb neo vor. Die modular und skalierbar aufgebaute ICT-Lösung für Fahrzeuge im S-Bahn-, Metro-, Regional- und Fernverkehr, in der viel Schweizer Engineering steckt, wurde gezielt weiterentwickelt, um die wachsenden Anforderungen der Bahnhersteller und Bahnbetreiber an dynamische Fahrgastinformation zu erfüllen.

Während bisher Fahrgastinformationssysteme in Fahrzeugen möglichst autonom funktionierten, bietet Visiweb neo bidirektionale Schnittstellen nach aussen. Als modernes ICT-System integriert es sich nahtlos in die Landseite und tauscht Echtzeitinformationen zwischen der Leitstelle und den Fahrzeugen aus. Fahrgäste erhalten bei Störungen und Umleitungen akustische und visuelle Informationen direkt von der Leitstelle oder vom Zugpersonal.

VisiWeb neo

Als Gesamtsystem übernimmt Visiweb neo in Schienenfahrzeugen des öffentlichen Personenverkehrs das Informationsmanagement für die Passagiere und das Zugpersonal.

Visiweb neo umfasst:

  • Visuelle und akustische Fahrgastinformation
  • Infotainment in hoher Bildqualität
  • Videoüberwachung und Auswertung
  • Fahrgastkommunikation und Notsprechen
  • Datenmanagement
  • Integration in Landseite

Weltneuheit – Fahrgastinformation per Smartphone App steuern

Das Fahrgastinformationssystem lässt sich mit der Visiweb neo Smartphone-App ganz einfach durch das Zugpersonal bedienen. Die App stellt mehrere Funktionen zur Verfügung. Sie ermöglicht es dem Zugbegleiter Live-Durchsagen an die Passagiere aufzunehmen und im Fahrgastraum oder auf den Aussenlautsprechern wiederzugeben. Zudem lassen sich vorerfasste Sondermeldungen wie «Bitte Türen freigeben» einfach anwählen und sofort akustisch und visuell ausgeben. Darüber hinaus werden Meldungen mittels Freitexteingabe direkt auf den Front-, Seiten und Innen-Displays publiziert.

Alle genannten Funktionen sind wagenselektiv, der Zugbegleiter bestimmt, in welchen Traktionen die Ausgabe erfolgt. Die Zugbegleiter-App verfügt ausserdem über eine Alarm- und Diagnosefunktion, die verschiedene Ereignisse wie die Betätigung des SOS-Knopfes an einer Notsprechstelle meldet.

Info

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: