Das Bünder Generalabonnement (BÜGA) ist eine Erfolgsgeschichte. Immer mehr Pendlerinnen und Pendler setzen auf das Abonnement, das freie Fahrt im Kanton Graubünden bietet. Doch was macht das BÜGA so erfolgreich? Die Bündner Transportunternehmen suchen drei Personen, die im Oktober vom Auto auf den öffentlichen Verkehr umsteigen und dabei über ihre Erfahrungen berichten. Als Belohnung winkt ein Jahres-BÜGA für die 1. Klasse.

Pendlerinnen und Pendler, die zurzeit noch mit dem Auto unterwegs sind, erhalten im Oktober die grosse Chance: Die Bündner Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs suchen drei Personen, die während 31 Tagen auf ihr Auto verzichten und Bahn und/oder Bus benutzen. Allen drei winkt zur Belohnung ein Jahres-BÜGA für die 1. Klasse.

Blickwechsel: live von unterwegs

Die drei Umsteiger werden während des Selbsttests im Oktober mit Video- und Fotokamera begleitet und berichten von ihren Erfahrungen in der Welt des öffentlichen Verkehrs. Pendlerinnen und Pendler, die im Oktober ihr Auto stehen lassen und auf den öV umsteigen wollen, können sich bis zum 13. September 2018 unter www.büga.ch/cleverpendeln bewerben. Eine Jury wählt dann die Testpersonen aus.

Erfolgsgeschichte öffentlicher Verkehr
In Graubünden funktioniert die Transportkette mit dem öffentlichen Verkehr von Tür-zu-Tür bei jedem Wetter und an 365 Tagen im Jahr. Und zwar stündlich, auf immer mehr Strecken bereits alle 30 Minuten und in der Agglomeration sogar alle 10 Minuten. Mit einem gut ausgebauten Netz des öffentlichen Verkehrs leistet der Kanton Graubünden einen wichtigen Beitrag an Graubündens Attraktivität als Tourismus-, Arbeits- und Wohnkanton.
Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: