Die SBB ersetzt ab Ende September im Bahnhof Luzern Weichen und investiert rund fünf Millionen Franken für einen sicheren Bahnverkehr. Die Bauarbeiten dauern bis Ende Januar 2019.

Die SBB unterhält das meistbefahrene Bahnnetz der Welt. Was so intensiv genutzt wird, muss auch gepflegt werden. Deshalb tauscht die SBB ab Ende September 2018 bis Ende Januar 2019 sieben Weichen im Bahnhof Luzern aus. Die Kosten betragen rund fünf Millionen Franken.

Fahrplanänderungen im Raum Luzern

Die Hauptarbeiten finden im November 2018 statt. Dazu wird der Bahnhof Luzern für den Bahnverkehr am Wochenende vom 16. bis 18. November komplett gesperrt. Im Bahnverkehr rund um Luzern entstehen an diesem Wochenende grössere Einschränkungen und Fahrplanänderungen.

Weitere Informationen bezüglich den Fahrplanänderungen folgen Mitte Oktober. So können sich die Kundinnen und Kunden, sowie die Besucher der verschiedenen Events (unter anderem Fussballländerspiel Schweiz – Belgien, Lucerne Blues Festival) im Raum Luzern rechtzeitig über alternative Reisemöglichkeiten informieren.

Die Züge der Zentralbahn verkehren auch am Wochenende vom 16. bis 18. November planmässig. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Januar 2019 abgeschlossen.

Die SBB führt an diesem Wochenende Arbeiten an den Spezialweichen aus. Diese befinden sich in der Einfahrt zum Bahnhof Luzern. Auf einer davon entgleiste am 22. März 2017 ein Eurocity von Trenitalia. Die SBB ersetzt die ganze Weiche und passt die Geometrie an. Die SBB hatte diese Arbeiten an der Medienkonferenz vom 1. Februar 2018 angekündigt.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: