Raubüberfall am Bahnhof Heerbrugg

0
98

Am Samstag, 29. September 2018, um ca. 0:30 Uhr, haben sich am Bahnhof Heerbrugg und an der Kirchstrasse zwei Raubüberfälle ereignet. Zwei Männer im Alter von 31 und 16 Jahren wurden von unbekannten Personen geschlagen und ausgeraubt. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Zwischen 0:25 Uhr und 0:40 Uhr wartete der 31-jährige Mann beim Bahnhof Heerbrugg auf den Zug. Dabei wurde er von einer Gruppe mehrere junger Männer im Alter von ca. 20 Jahren angegangen. Er wurde geschlagen und getreten. Die Gruppe entwendete sein Portemonnaie mit Bargeld und einen Rucksack im Wert von rund 400 Franken.

Praktisch zur gleichen Zeit, zwischen 0:30 Uhr und 0:50 Uhr, wurde der 16-Jährige an der sich unweit vom Bahnhof befindlichen Kirchstrasse ebenfalls von mehreren Männern im Alter von ca. 20 Jahren angegangen. Auch er wurde geschlagen und getreten. Auch hier entwendete die Täterschaft ein Portemonnaie und Bargeld im Wert von rund 100 Franken.

Die beiden Männer blieben glücklicherweise körperlich unverletzt. Bislang ist unklar, ob die beiden Fälle im Zusammenhang stehen.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Personen, die Angaben zu den Vorfällen und / oder den Tätergruppen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, 058 229 80 00, zu melden.

Newsletter Bahnonline.ch
Mit dem Newsletter von Bahnonline.ch erhalten Sie die aktuellsten Beiträge, sowie die neusten Veranstaltungen aus dem Bahnkalender bequem per E-Mail zugestellt.

Kostenlos abonnieren >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: