Am 1. Oktober 2018 ist das Closing der Übernahme von rund 4’400 Güterwagen von NACCO, einer Tochtergesellschaft der CIT Gruppe, durch die Schweizer Güterwagenvermieterin Wascosa AG zusammen mit der börsennotierten Aves One AG, einem Investor im Bereich Logistik-Assets erfolgt. Wascosa wird neben der Übernahme von Betrieb und Waggonvermietung auch die Verantwortung für den Betrieb der NACCO GmbH in Hamburg übernehmen. Der restliche Bestand von rund 11’000 Güterwagen verbleibt bei der NACCO-Gruppe, die ihrerseits durch die VTG AG, einem der führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa, übernommen wird.

Philipp Müller, Präsident des Verwaltungsrates:

«Der schnelle Abschluss dieser Transaktion beschleunigt unser Wachstum der letzten Jahre markant und macht uns zur Nummer vier der europäischen Wagenvermieter. Dadurch eröffnen sich für uns weitere interessante Wachstumsperspektiven in bestehenden und neuen Marktsegmenten.»

Wachstumsziel für 2018 weit übertroffen

Die 4‘400 Güterwagen von NACCO/CIT werden bis Ende 2018 in die bestehende Wascosa-Wagenflotte integriert. Damit übertrifft Wascosa das Anfang des Jahres angekündigte Wachstumsziel von 10‘000 Wagen um mehr als 40 Prozent.

Weiterhin die jüngste Flotte Europas

Mit einem Durchschnittsalter von 13 Jahren verfügt Wascosa über die jüngste Flotte aller europäischen Güterwagenvermieter. Der junge und moderne Wagenpark von NACCO ist eine ideale Erweiterung der Wascosa Flotte und trägt zu einer weiteren Diversifizierung des Wagensortiments von Wascosa bei, darunter Flachwagen, offene Wagen, gedeckte Wagen sowie Trichterwagen.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: