Die Appenzeller Bahnen (AB) haben seit Freitag, 19. Oktober 2018, einen reduzierten Bahnbetrieb zwischen St. Gallen und Appenzell. Einige der neuen «Tango»-Züge müs-sen unerwartet einer Radsatzbearbeitung unterzogen werden. Das Zusammenspiel zwischen Rad und Schiene wird derzeit analysiert. Zwischen St. Gallen und Teufen fahren die Züge regulär. Zwischen Teufen und Appenzell verkehren Bahnersatzbusse. Die Dauer der Störung ist zurzeit unbestimmt.

Seit dem 7. Oktober 2018 sind die ersten sieben neuen «Tango»-Züge auf der Linie St.Gallen-Appenzell unterwegs. Nun haben Auswertungen ergeben, dass der Verschleiss an den Rädern bei einigen Fahrzeugen höher als erwartet ist. Die betroffenen Fahrzeuge werden aus dem Betrieb genommen und umgehend einer Radsatzbearbeitung unterzogen. Gleichzeitig werden die Gleise zwischen St.Gallen und Appenzell laufend beobachtet, um das Zusammenspiel zwischen Rad und Schiene zu analysieren.

Den Ursachen auf den Grund gehen

Bei vier Fahrzeugen ist der Verschleiss der Räder höher als erwartet. Drei weitere Fahrzeuge zeigen keine Auffälligkeiten und bleiben im Einsatz. Die verschiedenen Spezialisten seitens AB und Lieferanten sind gemeinsam und mit Hochdruck daran, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Bei den Testfahrten auf dem bestehenden Streckennetz traten keine Probleme auf, daher wird auch untersucht, ob die Gleise der neu eröffneten Durchmesserlinie mit dem Ruckhaldetunnel für die Probleme verantwortlich sein könnten.

Bahnersatzbusse zwischen Appenzell und Teufen

Bis alle Fahrzeuge wieder zur Verfügung stehen, fahren zwischen St. Gallen und Teufen die Züge regulär. Zwischen Teufen und Appenzell fallen die Züge aus. Es verkehren Bahnersatzbusse. Es sind folgende Ausnahmen zu beachten:

Montag bis Freitag

  • Züge 2052 (5:15 Uhr ab Appenzell), 2056 (5:34 ab Appenzell) fahren normal die ganze Strecke Appenzell – St.Gallen.
  • Züge 2211 (21:10 ab St. Gallen) und 2217 (21:40 ab St. Gallen) fahren normal die ganze Strecke St.Gallen – Appenzell.
  • Züge 2058 (5:55 Uhr ab Gais), 2072 (7:24 Uhr ab Gais) werden durchgehend (Gais – St.Gallen) mit Bahnersatzbussen durchgeführt.
  • Zug 2173 (17:28 Uhr ab St. Gallen) wird durchgehend (St.Gallen – Appenzell) mit einem Bahnersatzbus durchgeführt.

Samstag

  • Züge 2052 (5:15 Uhr ab Appenzell), 2066 (6:38 ab Appenzell) und 2070 (7:08 ab Appenzell) fahren normal die ganze Strecke Appenzell – St.Gallen.
  • Züge 2061 (6:07 ab St. Gallen), 2211 (21:10 ab St. Gallen) und 2217 (21:40 ab St. Gallen) fahren normal die ganze Strecke St.Gallen – Appenzell.

Sonntag

  • Züge 2070 (7:08 ab Appenzell) und 2080 (8:08 ab Appenzell) fahren normal die ganze Strecke Appenzell – St.Gallen.
  • Zug 2217 (21:40 ab St. Gallen) fährt normal die ganze Strecke St.Gallen – Appenzell.

OLMA

  • Am Freitag, 19. und Samstag, 20. Oktober 2018 verkehren aufgrund der OLMA ab 22:30 Uhr durchgehend Züge zwischen St. Gallen und Appenzell. Eine Übersicht finden Sie hier.

Online-Fahrplan angepasst

Der SBB-Online-Fahrplan ist angepasst. Die provisorischen Haltestellen zwischen Appenzell und Teufen befinden sich entlang der Strasse in Haltestellennähe und sind gekennzeichnet. In Appenzell und Teufen sind Kundenlenker im Einsatz. Die Dauer der Störung ist zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt. Die Appenzeller Bahnen bedauern diese Störung und entschuldigen sich bei den Fahrgästen für die Unannehmlichkeiten.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: