Aargau Verkehr AG (AVA) wählt Fahrzeuge für die Limmattalbahn aus [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 23. Oktober 2018 veröffentlicht.

0
1169
Limmattalbahn Tramlink_Aargau Verkehr_23 10 18
Visualisierung des Tramlink-Fahrzeuges von Stadler für die Limmattalbahn. / Quelle: Aargau Verkehr

Bei der Limmattalbahn werden – voraussichtlich ab Dezember 2022 – acht topmoderne Fahrzeuge des Typs «Tramlink» der Firma Stadler Rail AG verkehren. Dies hat Aargau Verkehr AG (AVA) nach einer gemeinsamen öffentlichen Ausschreibung mit der BLT Baselland Transport AG entschieden. Die genauen Spezifikationen dieses komfortablen Niederflurfahrzeugs werden noch definiert. Die definitive Bestellung ist im nächsten Herbst vorgesehen.

Aargau Verkehr AG (AVA) hat sich für acht moderne Niederflurfahrzeuge des Typs «Tramlink» der Stadler Rail AG für die sich momentan im Bau befindende Limmattalbahn entschieden. Die öffentliche Ausschreibung erfolgte zusammen mit der BLT Baselland Transport AG, die ebenfalls zehn Fahrzeuge des gleichen Typs für den Betrieb der Waldenburgerbahn beschafft. Durch diese Zusammenarbeit können Synergien sowohl bei der Beschaffung wie auch beim späteren Unterhalt kostensparend genutzt werden. Die definitive Bestellung ist im Herbst 2019 vorgesehen. Bis dahin werden die Fahrzeuge gemeinsam mit den Bestellern der Limmattalbahn (Bund sowie Kantone Aargau und Zürich) genau spezifiziert. Die Fahrgäste können die bequeme Fahrt ab Fahrplanwechsel im Dezember 2022 auf der Strecke zwischen Killwangen-Spreitenbach und Zürich-Altstetten geniessen.

Modernste Fahrzeugtechnik

Das neue Stadtbahnfahrzeug wird durch die Firma Stadler Rail AG im Werk Valencia (Spanien) produziert. Seine modularen und flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten ermöglichen eine perfekte Integration in die Streckennetze verschiedenster Bahnen. In der Schweiz wird das Fahrzeug dieses Typs beispielsweise ab 2020 auch bei der Ferrovie Luganesi SA in Lugano zum Einsatz kommen. Das Zweirichtungs-Multigelenkfahrzeug überzeugt durch seine Zuverlässigkeit, hervorragende Laufeigenschaften und Effizienz im Unterhalt. Fachpersonen von Aargau Verkehr AG (AVA) und BLT Baselland Transport AG haben sich anlässlich eines Referenzbesuches in Gmunden (Österreich) ein positives Bild vom Fahrzeug machen können.

Eigenschaften des Fahrzeugs

  • 7-teiliges Zweirichtungs-Multigelenkfahrzeug, 100% Niederflur, 44,3 Meter lang, 2,4 Meter breit
  • Erfüllt alle Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG)
  • Beidseitig je sieben Türen mit Niederflureinstieg
  • Grosse Auffangräume bei den Eingängen für einen schnellen Fahrgastwechsel
  • Maximale Energieeffizienz dank optimiertem Fahrzeuggewicht von nur 55,2 Tonnen
  • Vier integrierte Fahrwerke mit Achsen, davon drei Antriebseinheiten
  • 88 Sitzplätze (plus 16 Klappsitze) und 172 Stehplätze = insgesamt 260 Plätze
  • Integriertes Fahrgastinformationssystem
  • Vollklimatisierung
  • Höchstgeschwindigkeit 80 km/h

Einsparungen dank gemeinsamer Beschaffung

Die gemeinsame Beschaffung der beiden Bahnen Aargau Verkehr AG (AVA) und BLT Baselland Transport AG führt zu erheblichen Synergien im Betrieb und Unterhalt. Zudem wurde das neue Fahrzeug während des Beschaffungsprozesses von Fachexperten beider Transportunternehmen auf Herz und Nieren geprüft. Aufgrund der gemeinsamen Beschaffung kann Aargau Verkehr AG (AVA) bereits von einer Kostenreduktion von über CHF 4,2 Mio profitieren, dies bei einer Gesamtinvestitionsvolumen von rund CHF 43 Mio.

Ausstattung und Design

Das Aussendesign ist noch nicht definiert. Eine partizipative Entscheidungsfindung erfolgt in Zusammenarbeit mit den Bestellerkantonen Zürich und Aargau sowie mit den Standortgemeinden. Ausstattung und Innendesign sind ebenfalls in Bearbeitung. Grundsätzlich werden die Wagen aufgrund der erwarteten Nachfrage möglichst stehplatzoptimiert gestaltet, sodass die Fahrgäste an den Haltestellen schnell und ungehindert ein- und aussteigen können. Es werden jedoch ausreichend Sitzplätze in den Fahrzeugen vorhanden sein.

Info

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: