Kundinnen und Kunden können ab 5. Januar 2019 ihre Billette auf SBB Mobile und SBB.ch neu auch mit der Schweizer Bezahl-App TWINT begleichen.

Ab 5. Januar 2019 steht den Kundinnen und Kunden für ihre auf SBB Mobile und SBB.ch gekauften Billette eine neue Bezahlart offen: TWINT. Damit kommt die SBB dem steigenden Kundenbedürfnis nach, mit der Schweizer Bezahl-App TWINT Billette zu begleichen.

An den Billettautomaten wird die Bezahlung mit TWINT voraussichtlich im ersten Quartal 2019 möglich sein und in den SBB Reisezentren ab dem zweiten Quartal 2019. Dazu sind zuerst noch technische Anpassungen an den Vertriebssystemen sowie Zahlterminals notwendig. Ein Ausbau auf andere Kanäle wie beispielsweise die P+Rail App wird derzeit noch geprüft.

TWINT
TWINT ist die am weitesten verbreitete Bezahl-App der Schweiz. Über 65 Schweizer Banken bieten TWINT ihren Kundinnen und Kunden als mobile Bezahllösung an. Mit TWINT kann direkt ab Bankkonto im E-Commerce, an der Kasse und an Automaten bargeldlos bezahlt werden. Ausserdem können Geldbeträge von Privatperson zu Privatperson gesendet und angefordert werden.
 Zweiter Schweizer Digitaltag mit Matterhorn-Projekt «Swiss.smart.mobility»
Das Matterhorn-Projekt, «Swiss.smart.mobility», möchte unter der Federführung der SBB als weltweit erste automatische und persönliche digitale Reisebegleitung und -erfassung verkehrsträgerübergreifende Mobilität ermöglichen. Konkret sollen Reisende künftig ohne Ticket von A nach B gelangen können, egal, ob sie dabei Zug, Auto, Velo oder ein anderes Verkehrsmittel nutzen. Darüber hinaus erhalten sie während ihrer Reise personalisierte Informationen, zum Beispiel im Störungsfall.

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: