Huber+Suhner verbessert Passagierkomfort mit Einführung der 5 Port Zugdachantenne

Diese Antenne ist die ideale Lösung für Betreiber und Hersteller von Schienenfahrzeugen, um die Anforderungen der digitalen Transformation zu erfüllen.

0
186
SencityOmniS5Port_Huber Suhner_11 18
Huber+Suhner verbessert Passagierkomfort mit Einführung der 5 Port Zugdachantenne. / Quelle: Huber+Suhner

Huber+Suhner, international führender Hersteller von Komponenten und Systemlösungen für optische und elektrische Verbindungen, hat die Einführung seiner neuen Zugdachantenne Sencity® Rail MIMO 5 Port Zugdachantenne angekündigt.

Basierend auf den weltweit wachsenden Kundenbedürfnissen nach Vernetzung an Bord hat Huber+Suhner die 5-Port Antenne entwickelt, um Bahnreisenden ein nahtloses Arbeiten, Spielen und Kommunizieren zu ermöglichen und somit den Passagierkomfort zu verbessern. Auch Betreiber profitieren von diesem Produkt, indem sie ihre Datenübertragung mit weniger Antennen erhöhen können und gleichzeitig die Flexibilität der Installation mit einer konfigurierbaren Einstellung steigern.

«Betreiber stehen häufig vor grossen Herausforderungen bei der Installation von Instrumenten der Datenübertragung an Bord von Schienenfahrzeugen. Sie müssen in zukunftssichere, leichte und platzsparende Lösungen investieren und können es sich nicht erlauben, alle drei Jahre mit der Einführung der nächsten Mobilfunkgeneration von vorn beginnen zu müssen. Unsere Sencity® Rail MIMO 5 Port geht diese Herausforderungen proaktiv an»

, sagt Daniel Montagnese, Product Manager Antennas bei Huber+Suhner.

Die fünf Ports bieten den Vorteil, dass weniger Antennen erforderlich sind, und tragen somit zu Einsparungen von wertvollem Platz und Installationskosten bei. Die Antenne wurde für 2G/3G/4G Mobilfunkapplikationen entwickelt, entspricht den Anforderungen der EN 50155 für Bahnanwendungen, ist flammhemmend und auch für nicht metallische Oberflächen geeignet. Die Antenne ist für Betriebstemperaturen zwischen – 40 und + 85°C ausgelegt und hält damit den rauen Umgebungsbedingungen von Bahnanwendungen stand.

Zudem verfügt die Antenne über Schutzfunktionen gegen hohe Spannungen und Ströme sowie einen standardisierten Montagemechanismus, der ein einfaches und schnelles Antennen-Upgrade ermöglicht. Außerdem ist sie GPS-LNA-fähig und spart somit zusätzliche Installationsarbeiten.

«Der digitale Wandel betrifft uns alle. Bahnunternehmen kooperieren bereits bei der Entwicklung, Synchronisierung und Realisierung des vernetzten Bahnverkehrs. Die aussergewöhnliche Leistung unserer Technologie bietet dem Kunden ein verbessertes mobiles Nutzungserlebnis und schnelleres, komfortableres Reisen. Der Bedarf für unsere Lösungen ist enorm und wir freuen uns auf die Umsetzung neuer Projekte im Bereich der Digitalisierung des Schienenverkehrs»

, ergänzt Montagnese.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: