N-Tram N/Nm/Z: Neues zu den Gleisbausätzen der Schwellengleise [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 30. Dezember 2018 veröffentlicht.

0
446
N Nm Z Neues zu den Gleisbausaetzen der Schwellengleise_N-Tram_12 18
N-Tram Schwellengleis in Spur N: Die Abbildung zeigt den Herzstückbereich einer EW 190 1:9 Standardweiche, zwar noch mit den alten, schwarz verchromten Kleineisen, aber bereits mit der lötbaren Herzstückplatte. / Quelle: N-Tram

Nach langjährigen Erfahrungen im originalgetreuen, massstäblichen Gleisbau hat N-Tram in seinem Gleisprogramm einige technische Änderungen vorgenommen, die wesentliche Erleichterungen beim Gleisbau bieten.

Für die Herzstücke und Radlenker gibt es lötbare Auflagen mit Nachbildungen der Schienenplatten. Eine exakte und ebene Herzstückmontage stellt damit nun kein Problem mehr dar. Auch sind alle Kleineisen nicht mehr schwarz verchromt. Neben der leichteren Montage (man erkennt die Detail an den Neusilberteilen deutlich besser) besteht nun endlich auch die Möglichkeit diese zusätzlich mit den Schienenprofilen zu verlöten und damit auf der Innenseite verkürzte Schienenklammern zu verwenden. Dadurch ist ein völlig reibungsloser Betrieb mit allen herkömmlichen Radsätzen nach NEM möglich.

Verfügbar sind die neuen Ausführungen der N-Tram Schwellengleise für Spur-N und Nm, sowie auch für Spur-Z seit 2019. Weiter wurde das Sortiment in Nm um neue Weichenformen, sowie ein Dreischienengleis und Einfädelungen ergänzt.

Eine Preiserhöhung gab es dabei nicht.

Info
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen