Zum Auftakt der 70. Spielwarenmesse in Nürnberg informierte der Modelleisenbahnhersteller Märklin aus Göppingen über seine Geschäftsentwicklung und Zukunftsstrategien.

«Innerhalb eines schwierigen Jahres in der Spielwarenbranche können wir ein leichtes Wachstum verbuchen»

, zeigt sich Florian Sieber, Geschäftsführender Gesellschafter von Märklin, zufrieden mit der Entwicklung des Modelleisenbahnherstellers.

«Unsere Umsätze des Geschäftsjahres 2017/2018 lagen bei 108 Mio. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019 erwarten wir einen Zuwachs um 4 Mio. Euro auf 112 Mio. Euro. Unsere Ertrags- und Finanzsituation ist weiterhin gut und solide.»

Investitionen

Zu den wichtigsten Investitionen im Jahr 2018 zählen neben der Entwicklung einer Vielzahl neuer Produkte:

  • Der Kauf zahlreicher neuer Digitaldrucker, sowohl für Göppingen, als auch für Ungarn.
  • Der Kauf diverser Maschinen, wie eines CNC-Bohr- und Fräszentrums und eines Kabelautomaten in Ungarn.
  • Die aufwändige Generalüberholung einer Giessmaschine.
  • Die Integration und komplette Neugestaltung des Seminar- und Schulungsbereiches.
  • Die Eröffnung des ersten Bauabschnitts des Märklineum.
  • Die Überführung der Dampflok 44 1315.
  • Die Anschaffung und Entwicklung eines professionellen CRM Systems.

Für das Geschäftsjahr 2019/20 sollen erneut rund 6,5 Mio. Euro in Neuentwicklungen des Produktbereichs fliessen. Ca. 2,5 Mio. Euro sollen in Maschinen und Gebäude in Göppingen und in Ungarn investiert werden. So wird in Göppingen unter anderem in einem bestehenden Gebäude ein neues Entwicklungszentrum entstehen.

Der grösste Anteil der Investitionen für 2019 ist für die Fertigstellung des Märklineum geplant, das insgesamt mit 11,3 Mio. Euro veranschlagt ist.

Nachwuchsförderung mit Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Kurz vor dem Kinostart von «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer» präsentierte Märklin 2018 als Lizenznehmer von Warner Bros. Consumer Products ein Start Up Spielset und erfüllte damit gezielt Kundenwünsche bei der jüngeren Generation. Nach kurzer Zeit war das Set für kleine Lokführer ab sechs Jahren ausverkauft. Auch zum DVD Release im Weihnachtsgeschäft bescherte Jim Knopf dem Modelleisenbahnhersteller ein dickes Auftragsplus.

Vorausschauend zeigte Florian Sieber sich zur Kooperation bereits im Frühjahr 2018 optimistisch:

«Das Thema passt perfekt zu Märklin und unserem Ziel, wieder stärker Kinder und Familien anzusprechen. Unter den sympathischen Hauptdarstellern aus dem Film ist die knuffige Lok Emma in unserem Sortiment ein besonderes Highlight.»

Inzwischen wurde das Märklin Start Up Sortiment rund um Jim Knopf und Lukas, den Lokomotivführer fest ins Märklin Programm aufgenommen.

«Die Geschichten aus dem Kinderbuch von Michael Ende wurden zum Klassiker. Die Resonanz, die wir zur Umsetzung des Themas in unsere Modelleisenbahnwelten bekamen, war extrem positiv»

, so Florian Sieber.

«Unser Entwicklungsteam hat schon viele neue Ideen und die sympathische Emma wird es bald auch bei LGB als Dampflok für die Gartenbahn geben.»

Im Jahr 2020 will Warner Bros. mit dem zweiten Teil der beliebten Abenteuer aus Lummerland in die Kinos kommen.

160 Jahre Märklin

Im Jahr 2018 von Florian Langenscheidt erneut als «Marke des Jahrhunderts» geehrt, feiert Märklin 2019 bereits sein 160-jähriges Bestehen. In Göppingen fertigte Theodor Friedrich Wilhelm Märklin seit 1859 Kinderspielzeug aus Blech. Die erste Modelleisenbahn, die angetrieben von einem Uhrwerk auf einer Schienenanlage fuhr, stellten seine Söhne 1891 vor und begeisterten damit schon damals Generationen von Kindern und Vätern.

Zum Wappentier von Märklin wurde das Krokodil – die Nachbildung einer Schweizer Elektrolok, die erstmals vor 100 Jahren Güterzüge auf den Gotthard zog. Durch ihre grüne Farbe und die schlängelnden Bewegungen entlang der kurvenreichen Strecke erinnerte sie an ein Reptil. Symbolisch stehe das Krokodil bei Märklin noch heute für Fortschritt und Kraft.

1 55681 SBB Historic Krokodil Ce 68 III 14305 15_Gebr Maerklin & Cie_01 19

Im grossen Portfolio des Modelleisenbahners ist das Krokodil in allen Spurbreiten zu finden, besonders in der Spur 1 von Märklin spielt es eine grosse Rolle. 2019, zum 50sten Jubiläum dieser Königsspur im Massstab 1:32 wird nun eine völlig neue Konstruktion vorgestellt.

«Sie ist einzigartig in der Modellbahnbranche. Besonders filigran und detailliert gestaltet und mit allen technisch möglichen Features ausgestattet, wird das neue Modell auch höchsten Eisenbahner-Ansprüchen gerecht werden»

, beschreibt Florian Sieber das technische Meisterwerk der Entwickler aus Göppingen.

Sein 160-jähriges Jubiläum wird Märklin 2019 mit vielen Aktionen begleiten. Speziell zu den Märklintagen und der IMA im September dürfen sich Fans überraschen lassen.

Fortschritte beim «Märklineum»

Im September 2018 wurde zum Tag der offenen Tür in Göppingen der erste Bauabschnitt des Märklineum eingeweiht. Eindrucksvoll begrüsste das künftige Wahrzeichen des Märklineum, das riesige Dampfross BR 44 1315, auf dem Gelände des Stammwerks von Märklin die Besucher. Im Stil eines Lokschuppens wurden ein Museumsshop, die Fundgrube und der Servicebereich eröffnet. Rund 11,3 Mio. Euro investiert Märklin in die neue Erlebniswelt. 5,3 Mio. Euro davon stammen aus dem Verkauf der legendären Turmzimmersammlung an die Märklin Stiftung der Kreissparkasse Göppingen.

Voraussichtlich Ende des Jahres 2019 soll die Ausstellung eröffnet werden. Auf einer Gesamtfläche von rund 3000 m² entstehen für Sammler und Familien aus aller Welt eine eindrucksvolle Modelleisenbahnanlage und Märklin-Erlebniswelt.

Tag der offenen Tür und IMA in Göppingen 2019

Alle zwei Jahre und so auch wieder 2019 lädt die Modelleisenbahnbranche zur IMA, zur internationalen Modellbahnausstellung mit den Märklintagen, nach Göppingen ein. Von 13. bis 15. September 2019 soll es wieder ein faszinierendes Fest für Eisenbahnfreunde aller Altersklassen geben. An vielen Standorten in der Stadt werden den internationalen Besuchern Attraktionen rund um das faszinierende Hobby geboten. Erlebnisflächen, Neuheiten, Spielstationen und viele weitere Events rund um die Eisenbahn sollen Fans wieder begeistern.

Märklin verbindet Generationen

Florian Sieber will «die Modelleisenbahn wieder verstärkt in die Kinderzimmer bringen. Sie ist eine ideale Brücke zwischen den Generationen.» Mit verschiedenen Marketingaktionen, die gemeinsam die Kernbotschaft «Märklin verbindet Generationen» transportieren, spricht der Modelleisenbahnhersteller seit einigen Jahren gezielt neue Zielgruppen an.

Das jüngste Projekt der Marketingprofis, die Weihnachtskampagne «Gleis 1», führte zu rund 10.000 interessierten Kunden. Ein sehr emotionaler Spot, der mit Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg gedreht wurde, weckt mit einem Opa als Protagonisten die Neugierde beim Zuschauer und bringt über eine verblüffende Pointe den Enkel ins Spiel.

Der über Youtube und Facebook verbreitete Film erreichte Ende 2018 in kurzer Zeit über 650.000 Views. Auf eine Landingpage gelotst, konnten sich Interessierte für ein Infopaket registrieren lassen, das unter anderem Gutscheine für den vergünstigten Kauf eines Zuges aus dem Film enthielt. Das habe auch Frequenz in den stationären Handel gebracht.

Mehr Sichtbarkeit, auch im Einzelhandel anderer Branchen, strebt das Märklin-Team für 2019 an. Aktuell läuft eine Initiative an, die die Modellbahn in der Weihnachtszeit 2019 in den Schaufenstern der Innenstädte wieder präsenter machen will.

Neuheiten zur 70. Spielwarenmesse

Als einer der langjährigen Aussteller war Märklin schon 1949 dabei, als sich die Pforten der Spielwarenmesse zum ersten Mal öffneten. Im Jubiläumsjahr der Messe 2019 präsentierte der Modelleisenbahnhersteller aus Göppingen den Fachbesuchern auf einem völlig neu gestalteten Messestand in allen Spurweiten zusammen 350 Neuheiten. Märklin stellte 190 faszinierende Modelle vor, bei Trix waren es 120 und bei LGB durften sich Eisenbahnfans über 40 Neuheiten freuen.


Viedoclip zum Jubiläum 160 Jahre Märklin:


Info

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: