RhB testet neue Verbindungen: Zusätzliche Spätverbindungen zwischen St. Moritz und Chur

0
164
RhB Alvra Albulabahn Nacht_Rhaetische Bahn Christoph Benz_20 12 17
Ein Alvra-Gliederzug der Rhätischen Bahn, ergänzt mit einem EW I-Wagen, zu später Stunde auf der Albulabahn zwischen Bergün und Preda. / Quelle: Rhätische-Bahn, Christoph Benz

Die Rhätische Bahn (RhB) bietet an den Wochenenden im Februar zwei zusätzliche Spätverbindungen zwischen St. Moritz und Chur an: Jeweils am Freitag- und Samstagabend verkehrt auf der Albulalinie je ein Extrazug in Richtung St. Moritz und in Richtung Chur. Von den zusätzlichen Verbindungen mit Anschlüssen an die SBB profitieren sowohl Benutzer der Schlittelwelt Preda/Bergün als auch Reisende aus dem und in das Engadin. Die Extrazüge sind im Online-Fahrplan abgebildet.

Den Schlittelplausch in der Schlittelwelt Preda/Bergün oder den Aufenthalt im oberen Albulatal und Oberengadin verlängern oder auch zu späterer Stunde noch anreisen: An den Wochenenden im Februar 2019 bietet die RhB versuchsweise am Freitag- und am Samstagabend zwei zusätzliche Verbindungen via Albulalinie an:

Extrazug vom Engadin Richtung Chur (mit Anschluss an die SBB)

  • St. Moritz 21:02
  • Celerina 21:05
  • Samedan 21:18
  • Bever 21:20
  • Spinas (X) 21:26
  • Preda 21:32
  • Bergün/Bravuogn 21:49
  • Filisur 22:02
  • Tiefencastel 22:16
  • Thusis 22:31 (umsteigen auf die S 2 Richtung Chur, Abfahrt um 22:36 Uhr)

Extrazug Richtung Engadin ab Thusis (erreichbar mit der S 1, Chur ab um 21:56 Uhr)

  • Thusis 22:34 Uhr
  • Tiefencastel 22:50 Uhr
  • Filisur 23:03 Uhr
  • Bergün/Bravuogn 23:15 Uhr
  • Preda 23:32 Uhr
  • Bever 23:42 Uhr
  • Samedan 23:45 Uhr (umsteigen auf den Regionalzug nach St. Moritz)

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: