SBB: 85 Prozent der Intercity haben Verspätung – wirklich?

0
968

In den letzten Tagen war in der Presse zu lesen, dass 85 Prozent der Intercity zwischen Sitten und Brig Verspätung hätten. Was ist wirklich dran?

Haben wirklich 85 Prozent der Intercity zwischen Sitten und Brig Verspätung? Dies war in den letzten Tagen in der Presse zu lesen.

Diese Zahlen stammen von der Seite www.pünktlichkeit.ch, die sich auf Open Data der SBB stützt. Diese private Seite gibt einen guten Überblick über die Pünktlichkeit der Züge in der Schweiz. Die Open-Data-Strategie der SBB sieht vor, den Kunden einen Mehrwert zu bieten, indem die SBB privaten Entwicklerinnen und Entwicklern Daten zur Verfügung stellt.

Zwischen Sitten und Brig gibt es allerdings gar keine Intercity-Verbindung. Im Fernverkehr verkehren ausschliesslich Interregio und Eurocity-Züge.

Die Seite www.pünktlichkeit.ch ordnet Euro- und Intercity der gleichen Kategorie zu. Dementsprechend betrifft die Zahl von 85 Prozent die Eurocity-Züge (vier Züge pro Tag und Richtung zwischen Sitten und Mailand). Sie verkehren grösstenteils im Ausland und haben deswegen öfter Verspätung als die Züge, die nur in der Schweiz verkehren. Bei den Interregio-Verbindungen zwischen Sitten und Brig beträgt der Anteil der pünktlichen Züge aktuell 88 Prozent.

Diese Quote ist zwar deutlich besser als diejenige, von der in der Presse zu lesen war. Sie ist für die SBB jedoch nicht zufriedenstellend. Die SBB ergreift nun Massnahmen, um die Pünktlichkeit zu verbessern.

Die SBB hat vor, ihre Pünktlichkeitsdaten künftig klarer auszuweisen und ihren Kunden eine Plattform zur Verfügung zu stellen, die einen Überblick über die Pünktlichkeitsdaten der Züge gibt. Die Arbeiten hierzu sind derzeit im Gange.

Info

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: