Kantonsbeitrag für dynamische Fahrgastinformation bei der RhB

0
179

Die Bündner Regierung spricht einen Kantonsbeitrag für ein rechnergestütztes Betriebsleitsystem der Rhätischen Bahn AG (RhB). Dadurch soll die dynamische Fahrgastinformation im öffentlichen Personenverkehr ausgebaut werden.

Der Rhätischen Bahn spricht die Regierung einen Kantonsbeitrag von 200 000 Franken. Die RhB möchte künftig Echtzeitinformationen über die Verkehrslage auf Internet-Fahrplänen und mobilen Fahrplanapplikationen zur Verfügung stellen.

In den letzten Jahren hat das Thema Fahrgastinformationen im öffentlichen Verkehr einen noch wichtigeren Stellenwert eingenommen. Durch die technischen Möglichkeiten und die steigende Anzahl von Smartphones haben sich die Kundenerwartungen massiv erhöht. Zudem waren die Anschlüsse früher an einigen Punkten im Netz zentralisiert und konnten durch das Personal gut überwacht werden. Heute müssen innerhalb der Transportketten an vielen Orten Anschlüsse gesichert werden. Sie können wegen dem Personalabbau sowie der Automatisierung der Bahnhöfe nicht mehr alle manuell überwacht werden.

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: