Blauer IGE Fern-Schnellzug zukünftig in der Schweiz zuhause [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 26. März 2019 veröffentlicht.

0
1346

IGE Erlebnisreisen hat ihren blauen Fernschnell-Zug verkauft, da ihm nur so eine gesicherte Zukunft bevorsteht.

Zunächst war die Nachfrage nach dem blauen Fernschnell-Zug seitens der Kunden leider deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig waren und sind in Zukunft die Auflagen zur Unterhaltung eines solchen «Oldtimer-Zuges» immer aufwendiger, dies bei steigenden Kosten, welche die IGE in den vergangenen Jahren bereits auf den Fahrpreis aufschlagen musste. Bei einem Weiterbetrieb wie bisher, wären diese Kosten unverantwortlich gestiegen. Eine darüber hinaus seit 1. Juli 2018 neue Gesetzgebung im Pauschalreiserecht in Deutschland war dann ausschlaggebend für die Entscheidung, den blauen Fernschnell-Zug in neue Hände zu geben.

Da es aus der Schweiz schon lange Anfragen für eine langfristige Anmietung unserer Wagen gab, wo man händeringend nach dampfzugtauglichen Reisezugwagen suchte, die auch eine für Eisenbahnreisen angemessene Qualität aufweisen, hatte die IGE bereits vor einigen Monaten entsprechende Verkaufsverhandlungen aufgenommen.

Es stellte sich heraus, dass man in der Schweiz auch die technischen Voraussetzungen vorhält und dazu den Willen bekundet, den Zug insgesamt noch sehr lange in Betrieb zu halten. Dieser wichtige Umstand schafft die Basis dafür, dass die neue Eigentümerin, die International Rolling Stock Investment GmbH, die Schienenfahrzeuge gekauft hat und an Interessenten vermieten wird. Somit steht der Zug zukünftig nicht nur in der Schweiz, sondern auch länderübergreifend entsprechenden Interessenten zur Anmietung zur Verfügung.

Unabhängig davon wollen für solche grenzüberschreitenden Sonderzug-Fahrten die IGE Erlebnisreisen und die ZRT Bahnreisen aus der Schweiz zukünftig gemeinsam dafür Sorge tragen, dass der blaue Zug zum Vorteil der Kunden auch gemeinsam eingesetzt werden kann.

Der blaue Fernschnell-Zug hat eine ganz besondere Zukunft, welche die IGE in Teilen mitgestalten kann. Aus diesem Grunde trennte sich die IGE am Sonntag, 24. März 2019 auch nur mit einem wenig weinenden Auge von ihm, denn er dürfte der IGE und vielen, vielen Eisenbahnreisenden auch weiterhin noch unvergessliche Reiseerlebnisse bescheren.

Der Zug ist nun in guten Händen und sieht einer gesicherten Zukunft entgegen.

Social Media

ZUKUNFT BLAUER FERN-SCHNELLZUGLiebe Freunde der IGE Erlebnisreisen, liebe Kunden und langjährige Begleiter unseres "…

Gepostet von IGE Erlebnisreisen am Montag, 25. März 2019

Info

 

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: