SBB: Michael Perler wird Kommandant Transportpolizei und Leiter öffentliche Sicherheit

0
167

Die SBB legt die Führung der Transportpolizei und der öffentlichen Sicherheit zusammen. Die beiden Bereiche werden neu in Personalunion geführt. Michael Perler ist ab Herbst 2019 der neue Kommandant der Transportpolizei und Leiter öffentliche Sicherheit.

Die öffentliche Sicherheit ist in den letzten Jahren anspruchsvoller geworden. Neue Dimensionen wie grenzüberschreitende Sicherheitsthemen fordern auch die Transportpolizei der SBB. Die SBB richtet deshalb die Führung der Transportpolizei neu aus: Die Position des Kommandanten der Transportpolizei wird mit der Leitung öffentliche Sicherheit zusammengefasst.

Die Transportpolizei als wesentlicher Pfeiler in der SBB Sicherheitsstrategie sowie der gesamte Bereich der öffentlichen Sicherheit werden damit gestärkt. Als spezialisierte Sicherheitspolizei erfüllt die Transportpolizei ihre Aufgaben in allen Landesteilen der Schweiz; sie arbeitet eng und konstruktiv mit der zuständigen Kantonspolizei zusammen und ist dieser in ausserordentlichen Situationen unterstellt.

Spätestens per 1. Oktober 2019 wird Michael Perler Kommandant der Transportpolizei und Leiter öffentliche Sicherheit in Personalunion. In der Zwischenzeit bleibt Simon Jungo für den Bereich öffentliche Sicherheit verantwortlich. Bei der Transportpolizei stellt Anton Emmenegger die Leitung sicher.

Michael Perler arbeitet zurzeit als Leiter Risk, Legal und Compliance und Mitglied Geschäftsleitung bei Loomis International Corporate AG in Kloten. In dieser Funktion ist er unter anderem verantwortlich für die Ausarbeitung und Weiterentwicklung der Sicherheitsstandards für alle Standorte weltweit. Ausserdem überwacht er die Einhaltung dieser Standards und der lokalen Gesetzgebungen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung unter anderem als Chef der Bundeskriminalpolizei und Chef der Kriminalpolizei des Kantons Freiburg sowie der Stadtpolizei Bern bringt Michael Perler ein sehr grosses Netzwerk für die Aufgaben des Kommandanten der Transportpolizei mit. Er verfügt zudem über einen Master der Rechtswissenschaften der Universität Fribourg sowie einen Master in Kriminologie der Universität Lausanne und hat 2013 das EMBA an der Universität St. Gallen abgeschlossen. Er ist 52-jährig und im Kanton Luzern wohnhaft.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: