Bischofszell Stadt: Umbau für bequemes Ein- und Aussteigen

0
96

Anfang April 2019 starten die Hauptarbeiten am Bahnhof Bischofszell Stadt. Die SBB erhöht das Hausperron bei Gleis 1, so dass Reisende in Zukunft hindernisfrei in die Züge einsteigen können. Gleichzeitig verschwindet das heutige Zwischenperron.

Seit dem Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember kreuzen sich die Züge auf der Linie Sulgen – Gossau nicht mehr in Bischofszell. Folglich braucht es kein zweites Perron mehr. Die SBB baut das alte Zwischenperron zurück und erhöht und modernisiert gleichzeitig das bestehende Hausperron, Seite Bahnhofgebäude. Reisende können damit künftig stufenfrei ein- und aussteigen.

Gleiswechsel und stufenfreies Einsteigen schon ab April 2019

Während die SBB zuerst das Hausperron neu baut, halten die Züge auf Gleis 2 anstatt Gleis 1. Aus Sicherheitsgründen wird das Zwischenperron bei Gleis 2 vorab durch ein breiteres und bereits erhöhtes provisorisches Holzperron ersetzt. Sobald das Hausperron im August 2019 fertig ist, halten die Züge wieder auf Gleis 1 und das Zwischenperron wird abgebrochen.

Die gesamten Bauarbeiten dauern bis Ende 2019. Sie kosten rund zwei Millionen Franken und werden über die Leistungsvereinbarung zwischen dem Bund und der SBB finanziert.

Bauen während die Züge fahren

Die Bauarbeiten finden grundsätzlich unter laufendem Betrieb und in den nächtlichen Betriebspausen statt. Aufgrund der Bauarbeiten fallen im August 2019 die Züge der S5 zwischen Sulgen und Gossau SG während zwei Wochen jeweils abends aus und werden durch Busse ersetzt. Über weitere Details informieren Thurbo und die SBB die Reisenden rechtzeitig.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: