Rigi Bahnen und CEO Stefan Otz trennen sich

0
332

Im gegenseitigen Einvernehmen haben der Verwaltungsrat der Rigi Bahnen AG und deren CEO Stefan Otz beschlossen, die Zusammenarbeit per sofort zu beenden. Die operative Führung der Rigi Bahnen AG wird ad interim vom bisherigen Leiter Dienste / Vizedirektor, Marcel Waldis, übernommen.

Unterschiedliche Vorstellungen: Trennung in gegenseitigem Einvernehmen

Unterschiedliche Vorstellungen bezüglich Unternehmensführung und Unternehmensentwicklung haben zu diesem gemeinsamen Entscheid geführt. Die Trennung vom CEO erfolgt in gegenseitigem Einvernehmen.

«Damit sich Stefan Otz ab sofort auf seine künftige berufliche Zukunft ausrichten kann, haben wir gemeinsam entschieden, das Arbeitsverhältnis ordentlich zu beenden und Stefan Otz von seinen Aufgaben freizustellen»

, erklärt Karl Bucher, Verwaltungsratspräsident der RIGI BAHNEN AG.

Über die Abgangsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Bis ein geeigneter Nachfolger evaluiert ist, wird Marcel Waldis als CEO ad interim die operativen Geschäfte der Rigi Bahnen AG führen. Marcel Waldis ist bisher als Leiter Dienste / Vizedirektor für die Unternehmung tätig. Er gilt als sehr erfahrener Fachmann, welcher das Unternehmen seit vielen Jahren kennt.

Verwaltungsrat bedankt sich bei Stefan Otz für seine Arbeit für die Rigi Bahnen AG

Der Verwaltungsrat dankt Stefan Otz für seine Arbeit als CEO der Rigi Bahnen AG.

«In seiner Funktion hat sich Stefan Otz in den letzten zweieinhalb Jahren intensiv für die Rigi Bahnen AG eingesetzt»

, betont Karl Bucher.

Stefan Otz hat insbesondere den Veränderungsprozess vom Bahn zum Tourismusunternehmen stark geprägt.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: