Vom 8. bis 10. Juni 2019 steht in Bergün die faszinierende Bahnkultur der Rhätischen Bahn (RhB) im Mittelpunkt. Anlässlich der Schweizer Welterbetage findet rund um das Bahnmuseum Albula das zweite RhB-Bahnfestival statt. Bahn- und Kulturinteressierte erwartet ein vielfältiges Programm wie Sonderfahrten mit historischen Kompositionen, Führungen durch die Baustelle des neuen Albulatunnels oder ein Bahnobjekte-Flohmarkt mit Versteigerung. Spass für die ganze Familie bieten die Train Games, das Spezialprogramm mit Kinder-Kondukteur Clà Ferrovia oder die Kinderkonzerte mit Linard Bardill.

Nach der erfolgreichen ersten Durchführung letztes Jahr in Samedan und Pontresina, steigt das zweite Bahnfestival im Herzen des UNESCO Welterbes RhB im Albulatal. Die Veranstalter RhB, Bergün Filisur Tourismus, das Bahnmuseum Albula, die RhB-Historic-Vereine, der RhB Club und der Verein Welterbe RhB haben sich ein kunterbuntes, attraktives Programm ausgedacht.

Bahn-Flohmarkt, Versteigerung und Vereinsstände

Am Bahnobjekte-Flohmarkt können Raritäten ergattert und – auf Anmeldung – auch eigene Objekte getauscht, verkauft oder auf ihren Wert eingeschätzt werden. An den Infoständen präsentieren sich verschiedene Bahnvereine und Partner. Und am Sonntagnachmittag findet im Festzelt die grosse Versteigerung von aussergewöhnlichen Bahnobjekten aus dem Fundus des Bahnmuseums statt.

Train Games und Familienprogramm

Bei den Train Games sind Geschick, Geschwindigkeit und Kreativität gefragt. Die Festivalbesucher sind eingeladen, sich in verschiedenen Spieldisziplinen wie Viaduktbau oder Schienenvelofahren zu messen und ihr Wissen und Können rund um die RhB unter Beweis zu stellen. Spiel und Spass sind garantiert und es winken attraktive Preise. Während des ganzen Festivals ist am Bahnhof Bergün ein Spielwagen stationiert. Am Samstag nimmt Kinder-Kondukteur Clà Ferrovia die Kinder mit auf Entdeckungsreise durchs Bahnmuseum. Und am Montag finden im Festzelt Kinderkonzerte mit Linard Bardill statt.

Bahnmuseum Albula

Innenansicht-Strom_Stiftung Bahnmuseum Albula_6 8 17
Blick in die Ausstellung des Bahnmuseums Albula. / Quelle: Stiftung Bahnmuseum Albula

Das Bahnmuseum Albula ist während des Bahnfestivals jeweils von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Der Eintritt inklusive Führung ist im Bahnfestivalpass inbegriffen. Führungen finden am Samstag und Sonntag jeweils um 13:30 Uhr und am Montag um 10:30 Uhr statt.

Baustellenführung Neubau Albulatunnel

Neubau Albulatunnel Preda Winter_Rhaetische Bahn_2018
Gutes Nebeneinander: Schlittelwelt Preda-Bergün und die Baustelle für den Neubau des Albulatunnels im «Wintermodus». / Quelle: Rhätische Bahn

Auf einem Rundgang durch die Infoarena sowie das Baustellenareal in Preda erhalten Interessierte Einblick in das momentan grösste Bauprojekt der RhB. Die Führungen starten jeweils um 09:45, 10:45, 12:45, 13:45 und 15:45 Uhr und dauern 90 Minuten. Sie sind im Bahnfestivalpass inbegriffen.

Besichtigung elektrische Pionierlok Ge 2/4 Nr. 205

Ein besonderes Stück Bahnkultur wartet in Filisur auf die Bahnfreunde: Nach 41 Jahren im «Exil» in Winterthur und Arth-Goldau kehrte die RhB-Lokomotive «Ge 2/4 Nr. 205» im Frühling 2015 nach Graubünden zurück. Die 106-jährige «Dame» zählt zu den Pionier-Elektrolokomotiven. Sie steht in Filisur in der Remise und wartet auf eine umfassende Revision. Anlässlich des Bahnfestivals kann dieses seltene Exemplar bei Führungen durch Historic RhB-Verantwortliche besichtigt werden. Die Führungen finden an allen drei Festivaltagen um 09:45, 11:15 und 14:15 Uhr statt. Anmeldung im Festzelt am Stand von Historic RhB oder im Voraus online unter www.rhb.ch/bahnfestival.

Spezialitätenmarkt und Brunch

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Am Samstag und Sonntag bietet die Bergüner Gastronomie von 10:00 bis 17:30 Uhr an verschiedenen Ständen Spezialitäten an. Auch das Büfèt des Bahnmuseums hält Speis und Trank bereit und bleibt am Samstagabend für das Fest länger geöffnet. Am Pfingstmontag erwartet die Gäste von 10:00 bis 15:00 Uhr im Festzelt ein ausgiebiger Brunch.

Pullman-Sonderzüge und historische Shuttlezüge Samedan – Filisur

Bereits die Anreise zum Festival wird zum Erlebnis: An allen drei Festivaltagen bringt ein Sonderzug mit eleganten Alpine Classic Pullmanwagen, dem nostalgischen 3. Klasse-Wagen «La Bucunada» oder der Pianobar die Festivalbesucher am Morgen ab Landquart und Chur nach Filisur und Bergün und am Nachmittag wieder zurück. Auf der Strecke Samedan – Bergün/Bravuogn – Filisur verkehren historische Shuttlezüge mit offenen Aussichtswagen. Diese können auch als Zubringer zu den Baustellenführungen in Preda genutzt werden und bieten auch Anschluss zu und von den historischen Fahrten Davos Platz – Filisur – Davos Platz. Für die Sonderfahrten wird zum gültigen Fahrausweis ein Zuschlag von CHF 15.00 für Erwachsene und CHF 10.00 für Kinder bis 16 Jahre erhoben. Die Tickets sind im Voraus unter www.rhb.ch/bahnfestival online zu reservieren. Für die Fahrt in den Shuttle-Zügen ist ein Bahnfestivalpass, aber keine Reservation nötig.

Info

Anreise

Für die Anreise nach Bergün lösen Festivalbesucherinnen und –besucher ein einfaches Billett ab einem beliebigen RhB-Bahnhof. In Bergün abgestempelt, wird es zum Retourbillett.

Bahnfestivalpass

Der Bahnfestivalpass beinhaltet folgende Leistungen:

  • Regionalzug auf der Strecke Filisur – Preda
  • Historische Shuttlezüge zwischen Filisur und Samedan
  • Eintritt ins Bahnmuseum inkl. Führung
  • Baustellenführung in Preda

Preise pro Festivaltag und Person:

  • Erwachsene/Halbtax: CHF 20.00
  • GA/Kinder: CHF 15.00

Der Bahnfestivalpass ist online unter www.rhb.ch/bahnfestival oder ab 1. Juni an jedem bedienten RhB-Bahnhof erhältlich.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: